Polizei sucht Zeugen / Mann flüchtete mit Audi

Horror-Clown schockt Kinder in Stendal: „Ihr werdet alle sterben“ 

+

ds Stendal. Schock in den Morgenstunden: Zu Schulbeginn trieb in Stendal an der Grundschule an der Goethestraße ein sogenannter Horror-Clown sein Unwesen. Das Phänomen ist bisher in den USA bekannt, schwappt nun aber auch nach Europa.

Zu Schulbeginn gegen 7.30 Uhr trieb eine als Clown verkleidete Person an der Grundschule an der Goethestraße in Stendal ihr Unwesen.

Besonders makaber war, dass der „Clown“ ein Plakat in der Hand hielt, auf dem geschrieben stand: „Ihr werdet alle sterben“. Das Plakat war insbesondere für die Grundschüler deutlich sichtbar. Der Maskierte habe Erst- bis Viertklässler frühmorgens vor dem Gebäude im Stendaler Bahnhofsviertel massiv geängstigt, schildert Polizeihauptkommissarin Franziska Hain. Kurz darauf stieg die Person in einen dunklen Audi und verschwand. Die von der Grundschule sofort alarmierte Polizei konnte trotz intensiver Suche, den besagten Wagen nicht mehr feststellen.

Zeugen, die diesen Vorfall beobachtet haben oder Angaben zum Fahrzeug bzw. zur Identität des „Clowns“ machen können, werden gebeten sich im Polizeirevier Stendal unter Tel. 03931/685 292 oder in jeder anderen Polizeidienststelle zu melden.

Zum Thema:

- Schwappt die Clown-Masche nach Deutschland?

Echte deutsche Clowns stinksauer über falsche Grusel-Clowns

- Clown-Attacken halten Frankreich in Atem

  • 0 Kommentare
  • E-Mail
  • 503 Service Unavailable

    Hoppla!

    Leider ist unsere Website zur Zeit nicht erreichbar. Wir beeilen uns, das Problem zu lösen. Bitte versuchen Sie es gleich nochmal.

  • Weitere
    schließen
    503 Service Unavailable

    Hoppla!

    Leider ist unsere Website zur Zeit nicht erreichbar. Wir beeilen uns, das Problem zu lösen. Bitte versuchen Sie es gleich nochmal.

Das könnte Sie auch interessieren

503 Service Unavailable

Hoppla!

Leider ist unsere Website zur Zeit nicht erreichbar. Wir beeilen uns, das Problem zu lösen. Bitte versuchen Sie es gleich nochmal.