Wärmebildkamera spürt einschlägig polizeibekanntes Trio auf

Helikopter entdeckt Metalldiebe

+
Durch das Wärmebildgerät konnte die eingesetzte Hubschrauberbesatzung Personenbewegungen in der Nähe feststellen und eine Streife zu den drei Personen lotsen.

mei Stendal. Die Bundespolizei ist in der Nacht zu gestern mit Hubschrauber und Wärmebildkamera Metalldieben in Stendal auf die Spur gekommen. Ein Mitarbeiter der Bahn hatte der Bundespolizei den Einbruch in ein Bahn-Gebäude an der Industriestraße gemeldet.

Durch das Wärmebildgerät konnte die eingesetzte Hubschrauberbesatzung Personenbewegungen in der Nähe feststellen und eine Streife zu den drei Personen lotsen. Zwei Männer konnten vor Ort gestellt werden, ein dritter versteckte sich zwischen geparkten Autos, wurde aber auch dingfest gemacht.

Alle drei (25, 28 und 30 Jahre alt) sind einschlägig polizeibekannt. Sie gaben an, aus einer Gartenanlage gekommen zu sein und mit den Einbruchsdiebstählen nichts zu tun zu haben. Sie wurden vorläufig festgenommen. Die Polizei spricht von einem „schweren Diebstahlsfall“.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare