Die meisten Empfänger im Landkreis Stendal sind unter 50 Jahre alt

Hartz IV: 13 Euro pro Tag

zds Stendal. 399 Euro im Monat, 13 Euro am Tag – kann Mann oder Frau davon leben? Müßige Fragen, denen sich etliche Menschen stellen müssen.

Zum Jahreswechsel 2014/2015 hatte das Statistische Landesamt 15 641 Männer, Frauen und Kinder (die bekommen weniger) aus dem Landkreis Stendal in den Akten, denen Hartz IV den Lebensunterhalt sicherte. Dabei waren die meisten erwerbsfähig und unter 50 Jahre alt. Der Frauenanteil beträgt 50,6 Prozent, hier sind alleinerziehende Mütter stark vertreten. Rund 24,5 Prozent aller hiesigen Hartz IV-Empfänger sind Kinder und Jugendliche (Vorjahr: 24,3 Prozent). Die 399 Euro sind der Hartz IV-Satz, der seit Jahresanfang 2015 gilt, davor waren es 391 Euro.

Mit 15 641 Hartz IV-Empfängern zum Stichtag 31. Dezember 2014 in der östlichen Altmark ist die Zahl leicht gesunken. Es waren 708 weniger als Ende 2013 (16 349). Im längerfristigen Vergleich fielen die Zahlen in den vergangenen drei Jahren im Kreis Stendal folgendermaßen aus: Ende Dezember 2012 bezogen im Kreis Stendal insgesamt 16 679 Menschen Arbeitslosengeld II oder Sozialgeld. Im Jahr davor waren es 17 314 und 2010 genau 18 346.

Die Zählung unterscheidet dabei nach erwerbsfähigen Arbeitslosengeld- II-Empfängern und nichterwerbsfähigen Sozialgeld-Empfänger, wozu meist Kinder und Jugendliche zählen, die mit im Haushalt leben. Genau aufgeschlüsselt, erhielten im Kreis Stendal 5707 Männer und 5938 Frauen Arbeitslosengeld II (ALG II) und weitere 3996 Empfänger Sozialgeld, darunter waren 3829 Kinder und Jugendliche (96 Prozent). Bezogen auf alle Leistungsberechtigten lag der Anteil der unter 15-jährigen Empfänger somit bei 24,5 %.

Nicht alle, die ALG II bekommen, haben tatsächlich keinen Job. Manchmal reicht schlicht das Arbeitseinkommen nicht, um auf die 399 Euro netto zu kommen. Und wenn das regelmäßige Einkommen nicht zur Deckung des Grundbedarfs reicht, wird der Mensch zum „Aufstocker“, bekommt also die Differenz aus der Sozialkasse dazu.

Ausländer sind auch unter den Hartz-IV-Empfängern: Zum Stichtag waren im Kreis Stendal 609 auf Hartz-IV angewiesen, sprich 3,9 Prozent. Ein Jahr vorher waren es noch 555 oder 3,4 Prozent.

Rubriklistenbild: © dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare