34-jähriger Tangermünder und Stendalerin (38) müssen ins Krankenhaus

Glätteunfälle im Kreis Stendal fordern am Montagmorgen zwei Verletzte 

+
Der Seat prallte nahe der Abfahrt Briest gegen ein Straßenbaum, der Fahrer wurde schwer verletzt.

pm/mih Tangerhütte/Goldbeck. Zwei Unfälle aufgrund von Straßenglätte hat die Polizei Stendal am Montagmorgen registriert. Der erste ereignete sich gegen 5.55 Uhr auf der Landstraße 31 zwischen Tangerhütte und Weißewarte.

Hier kam ein 34-jähriger Tangermünder in der Nähe der Abfahrt nach Briest ins Schleudern und von der Fahrbahn ab.

Dort stieß der Seat mit der Beifahrerseite gegen einen Straßenbaum. Der Fahrer musste durch die Feuerwehr aus seinem Auto befreit werden und kam schwer verletzt ins Krankenhaus nach Stendal.

Auf dem Dach blieb der Skoda einer 38-Jährigen auf der Kreisstraße 1062 liegen.

Ebenfalls aufgrund von Straßenglätte geriet am Morgen auf der Kreisstraße 1062, gegen 7.10 Uhr, eine 38-jährige Stendalerin mit ihrem Skoda ins Schleudern und kam von der Fahrbahn ab.

Das Fahrzeug überschlug sich im Straßengraben und blieb auf dem Dach liegen. Ersthelfer an der Unfallstelle befreiten die Fahrerin aus dem Pkw, so dass die alarmierte Feuerwehr nicht mehr eingreifen musste. Die Frau kam ins Krankenhaus, der Pkw wurde geborgen und abgeschleppt.

Das könnte Sie auch interessieren