Tatbeteiligter vorläufig festgenommen

Genthin: Stich in Oberschenkel, mehrere Verletzte – Polizei sucht Zeugen

pm/mdk Genthin. Zeugen teilten der Polizei beziehungsweise Rettungsleitstelle am Freitag (9. Oktober) gegen 23 Uhr mit, dass mehrere männliche Personen nach einer Streitigkeit in Genthin im Landkreis Jerichower Land schlagartig aufeinander einschlugen. Dabei sollen mehrere Personen verletzt worden sein.

Nach Eintreffen der Einsatzkräfte wurden am Tatort insgesamt zwei männliche Personen mit Verletzungen aufgefunden. Ein 38-Jähriger war zunächst nicht ansprechbar und wurde, wie ein 56-Jähriger mit einer Stichverletzung am Oberschenkel, nach ambulanter Behandlung vor Ort umgehend in ein Krankenhaus nach Brandenburg gebracht. Nach ersten Untersuchungen der behandelnden Ärzte besteht für beide Verletzten keine Lebensgefahr.

Nach bisherigen Ermittlungen wurden insgesamt vier Beteiligte ermittelt. Ein 23-Jähriger Tatbeteiligter wurde an seiner Wohnanschrift festgestellt und als Beschuldigter vorläufig festgenommen. Bei der freiwilligen Wohnungsdurchsuchung wurden Bekleidung sowie ein Messer sichergestellt. Die Staatsanwaltschaft ordnete bei den beiden Beschuldigten, 23 und 38 Jahre alt, eine Blutprobenentnahme an. Zudem erfolgte eine Begutachtung der Verletzungen durch Rechtsmediziner.

Die Beamten suchten im Tatortnahbereich nach weiteren Beweisen, befragten erste Zeugen und stellten Tatmittel sicher. Ein Fährtenspürhund kam zum Einsatz. Nach Abschluss der rechtsmedizinischen Begutachtung wurden die beiden Beschuldigten aus den Maßnahmen entlassen, teilt die Polizei in ihrem Bericht mit. Zeugen, die Angaben zu den Geschehnissen machen können, werden gebeten sich bei der Polizei zu melden. Hinweise werden durch jede Dienststelle angenommen.

Rubriklistenbild: © picture alliance/dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare