Rat votiert für neue Caravan-Anlage auf dem Schützenplatz

Freie Bahn für Wohnmobile in der Rolandstadt

+
Noch wirkt der Schützenplatz recht trostlos. Der Stadtrat hat nun aber die rechtliche Grundlage dafür geschaffen, dass er in eine ansprechende Caravan-Anlage umgewandelt werden kann. Das Planungsamt der Stadt hat sich der Sache angenommen.

Stendal. Künftig können Touristen nicht nur in den Hotels und Ferienwohnungen der Stadt nächtigen, sondern auch auf einer ansprechenden Caravan-Stellplatzanlage. So zumindest die Theorie.

Denn der Stadtrat sprach sich in seiner Sitzung am Montag einstimmig für die Errichtung einer solchen Anlage aus.

Die Entscheidung fiel damit auf den alten Standort Schützenplatz, der zum jetzigen Zeitpunkt „den Anforderungen moderner Anlagen“ nicht mehr entspreche, wie es in der dazugehörigen Beschlussvorlage hieß. Kriterien dafür, den Schützenplatz für eine Camper-Nutzung aufzurüsten, waren nicht nur die bereits vorhanden Wasser- und Stromanschlüssse, sondern auch die gute Verkehrsanbindung und die Nähe zur Innenstadt. Nach einer umfassenden Erneuerung soll dort Platz für zwölf Wohnmobile sein. Nach Berechnungen des Planungsamtes lohnt sich die Bewirtschaftung des Platzes ab einer Übernachtungsgebühr von sieben Euro.

Von Charlotta Spöring

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.