In Freiwilligen-Agentur Altmark zehn ehrenamtliche Helfer qualifiziert

Familien setzen auf Paten

+
Diese Damen und Herren wollen hilfesuchenden Müttern und Vätern unter die Arme greifen. „Der Bedarf seitens der Familien ist hoch“, weiß Mit-Akteurin Gudrun Baruschka (5.v.r.). Erste Einsätze sollen bereits zu Weihnachten erfolgen.

red Stendal. Mit der feierlichen Übergabe der Teilnahmebescheinigungen durch Vorstandsvorsitzenden Wilfried Raup haben zehn Engagierte ihre Weiterbildung „Familienpaten im Landkreis Stendal“ ab- geschlossen.

Zeitgleich hatten diese Qualifikation sechs Frauen in Gräfenhainichen sowie 15 Teilnehmer im Landkreis Mansfeld-Südharz absolviert. Damit endet die engagementvorbereitende Qualifikation, die mit großem Einsatz von haupt- und ehrenamtlichen Kräften der Freiwilligen-Agenturen mit Kooperationspartnern organisiert werden konnte.

„Damit wurden landesweit etwa 100 ehrenamtliche Frauen und Männer als Familienpatinnen und -paten auf ihr ehrenamtliches Engagement vorbereitet“, freut sich Uwe Lummitsch, Mitarbeiter der Landesarbeitsgemeinschaft der Freiwilligenagenturen in Sachsen-Anhalt (LAGFA), über den Projekterfolg. Mehr als 70 Familien werden gegenwärtig bei der Bewältigung des Alltags unterstützend begleitet. Der Bedarf seitens der Familien ist hoch.

Mehr lesen sie in der gedruckten AMZ.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare