„Fall Inga“: Noch immer gehen täglich Hinweise ein

+

mei Wilhelmshof / Magdeburg. Die bei der Magdeburger Polizeidirektion angesiedelte Ermittlungsgruppe „Wald“ hat auf der Suche nach der seit dem 2. Mai spurlos von Wilhelmshof verschwundenen Inga Gehricke (5) weiterhin damit zu tun, den Hinweisen nachzugehen.

Involviert seien auch Polizeikräfte anderer Bundesländer, die Hinweise außerhalb Sachsen-Anhalts prüfen und die Ergebnisse nach Magdeburg melden, wo diese weiter bearbeitet würden, sagte gestern Polizeisprecher Mike von Hoff auf AZ-Nachfrage. Noch immer gingen täglich Hinweise ein. Inga war am Abend des 2. Mai letztmalig auf dem Gelände von Wilhelmshof gesehen worden.

Von Ulrike Meineke

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare