Fünf weitere Personen mit im Kleinbus

Erster Corona-Fall im Landkreis Stendal: Häusliche Quarantäne angeordnet

pm/mih Stendal. Am Sonntag um 18 Uhr erreichte das Stendaler Gesundheitsamt die Nachricht, dass ein Bürger des Landkreises positiv auf den Virus Covid-19 getestet worden ist. Der Mann aus einem Ortsteil der Hansestadt Stendal war am Freitag aus einem Skiurlaub in Österreich zurückgekehrt.

Da er sich unwohl fühlte, wandte er sich unmittelbar nach seiner Heimkehr an die Magdeburger Fieberambulanz.

Dort wurde ihm eine Probe entnommen. Das Laborergebnis lag am Sonntag vor. Er wurde sofort über das positive Ergebnis informiert. Kurz darauf erhielt auch das Gesundheitsamt des Landkreises Stendal den Befund. Dieses ordnete sofort eine häusliche Quarantäne an. In dem Kleinbus, mit dem der Stendaler die Rückreise aus Österreich angetreten hatte, befanden sich fünf weitere Männer. Darunter befinden sich drei weitere Stendaler, ein Bewohner der Einheitsgemeinde Stadt Bismark und zwei Personen aus der Region Harz.

Das Stendaler Gesundheitsamt ordnete für alle Männer sowie für ihre Familienangehörigen sofort häusliche Quarantäne an. Das gilt auch für die Personen aus dem Harz. Diese Fälle werden dem Gesundheitsamt des zuständigen Landkreises zur weiteren Betreuung übergeben. Insgesamt befinden sich derzeit neben dem positiv Getesteten 15 weitere Personen aus seinem unmittelbaren Umfeld in häuslicher Quarantäne. Bis auf einen Mann geht es den anderen derzeit gut. Dieser Erkrankte, der über Fieber und andere Symptome klagt, wird von seinem Hausarzt untersucht und betreut.

Rubriklistenbild: © picture alliance/dpa/Boris Roessler

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare