Rolandstadt ist Austragungsort für „Jugend musiziert“

Die erste Soiree ist geschafft

+
Bei der ersten Soiree dabei: Bruno Friedrich Klug (2.v.r.) und Niclas Gesekus (2.v.l.), außerdem Eunike und Enni Edler, Lukas Bessert, Greta Hausdorf, Franz Plönnigs, Jette Adele Stiller. 

kr Stendal. Die erste Soiree ist geschafft: Für den Regionalwettbewerb „Jugend musiziert“, der in diesem Jahr in der Rolandstadt ausgetragen wird, stellten am Donnerstagabend Schüler der Stendaler Musik- und Kunstschule in der ersten Soiree ihr Programm vor.

Dabei müssen mehrere Stücke auf hohem Niveau vorspielbereit sein. Das Programm muss mindestens sechs Minuten für die Jüngeren bzw. zehn Minuten bei den Älteren sowie den Ensembles umfassen. Bei der ersten Soiree entlockte Bruno Friedrich Klug seiner Trompete wohlklingende Töne und Niclas Gesekus spielte mit Claudia Honscha, Fachbereichsleiterin Tasteninstrumente, ein vierhändiges Klavierduo.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.