Stendaler Museumschef forscht als Feuerwehr-Historiker im Auftrag einer internationalen Vereinigung

Eisenbahn brachte Samariter nach Stendal

Landesfeuerwehrmuseumsleiter Michael Schneider recherchiert über Samariter für ein Forschungsprojekt der CTIF.
+
Landesfeuerwehrmuseumsleiter Michael Schneider recherchiert über Samariter für ein Forschungsprojekt der CTIF.

pm Stendal. Als Leiter des Stendaler Landesfeuerwehrmuseums bekommt es Michael Schneider täglich mit Exponaten aus verschiedenen Feuerwehrgeschichtsepochen zu tun. Das weckt Forscherdrang, weshalb er nun auch als Historiker agiert.

Mit Gleichgesinnten in europäischen Ländern forscht der Rolandstädter im Auftrag des CTIF – der Internationalen Vereinigung des Feuerwehr- und Rettungsdienstes – zum Thema „Die Anfänge der Samariterausbildung in der Feuerwehr Stendal ab 1880“. Schneiders Resultate sollen im September in eine internationale Veröffentlichung einfließen.

So stellte er fest, dass die Stendaler Feuerwehr, die 1872 gegründet worden war, wesentlich dazu beitrug, dass mit der Samariter-Ausbildung begonnen wurde. Als sich Stendal um 1880 zum Eisenbahnknotenpunkt entwickelte, trafen immer mehr Reisende in der Stadt ein. So kam es häufiger vor, dass Verletzte oder Erkrankte wegen fehlender Sanitätsausbildung nicht behandelt werden konnten und deswegen oft ins Krankenhaus eingeliefert werden mussten. Rettungsfahrzeuge wie zur heutigen Zeit waren nicht vorhanden, sodass Erkrankte nicht selten unter den Blicken der Passanten, auf einer Trage quer durch die Stadt getragen werden mussten. So kam die Idee zur Samariterausbildung, um Erste Hilfe und organisierte Krankentransporte leisten zu können. Der damalige Lehrer und Branddirektor Herrmann Diener engagierte sich dafür besonders. In der Folge gab es häufiger medizinische Kurse, wie das Lokalblatt 1901 bemerkte: „Nun wurde auch der dritte Sanitätskursus der freiwilligen Feuerwehren des Kreises Stendal, an dem 24 Kameraden aus Gohre, Schernikau, Belkau, Staffelde und Langensalzwedel unter Leitung von Dr. Meyer im ,Thüringer Hof’ teilnahmen, beendet.“

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare