Polizei untersucht Tatorte in Erxleben und Rochau

Einfamilienhäuser im Kreis Stendal im Visier von Einbrechern

Wohnungseinbruch
+
Die Täter schreckten nicht davor zurück, Scheiben einzuschlagen um sich Zutritt zu verschaffen.

Erxleben/Rochau. Um ins Haus zu gelangen, schlugen die Täter eine Fensterscheibe ein und erbeuteten Modeschmuck. Unbekannte sind am Dienstag in der Zeit von 12.45 Uhr bis 19.15 Uhr in ein Einfamilienhaus in Erxleben an der Düsedauer Straße eingebrochen.

Gegen 17.30 Uhr wurden in der Nähe des Tatortes zwei Personen gesehen, die im Zusammenhang mit dem Einbruch stehen könnten. Die Polizei vermutet, dass die Täter mit einem Fahrzeug unterwegs sind und durch Klingeln und Klopfen an den Haustüren ausspähen, ob jemand zu Hause ist. Bei Abwesenheit der Hausbewohner begeben sich die Täter an die Rückseite des Hauses und brechen durch Einschlagen von Fenster- oder Terrassentür-Scheiben in das Haus ein.

Erfolglos waren Täter am Dienstag in der Zeit von 9 Uhr bis 20.36 Uhr bei einem Einfamilienhaus in Rochau an der Querstraße. Die Täter versuchten auch dort sich Zutritt durch das Einschlagen einer Fensterscheibe zu verschaffen. Das gelang ihnen nicht. Die Eigentümerin bemerkte am Abend Risse in der Scheibe einer Terrassentür.

Die Kripo untersuchte die Tatorte und fragt: Wem sind in den vergangen Tagen verdächtige Fahrzeuge oder Personen im Wohnumfeld aufgefallen? Bei wem haben Unbekannte an der Haustür geklingelt und Misstrauen erweckt? Zeugen werden gebeten, sich im Polizeirevier Stendal, Telefon (03931) 685292, oder in jeder anderen Polizeidienststelle zu melden.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare