„Einfach Wahnsinn“

Bevor die zahlreichen kleinen Besucher vom Weihnachtsmann Geschenke bekamen, mussten sie einige Aufgaben lösen: um die Wette pusten und hüpfen bevor es mit einer Polonaise durch die Halle ging.

Stendal - Christina Dörfling. Innerhalb von zehn Wochen bereitete Silvana Friedrich „Benefiz for kids“ vor. Das Resultat erfreute Sonnabend nicht nur die jüngsten Rolandstädter, sondern ebenso Freunde der elektronischen Musik.

„Es ist schön zu sehen, dass so etwas überhaupt möglich ist.“ Vivien Lang schaut sich vorsichtig in der Eventarena am Hohen Weg um. Gleich wird sie gemeinsam mit anderen Bewohnern des Kinderheims Stendal ein kleines Konzert für Silvana Friedrich veranstalten, als Dankeschön für das stetige Engagement der Hauptorganisatorin. „Wir haben ihr ein Gedicht geschrieben“, verrät die 16-Jährige.

„Das ist einfach Wahnsinn“, freut sich die Vorsitzende des Erziehungshilfeverbands Altmark, Birgit Jaenicke, über das Engagement Friedrichs. „Nicht zu glauben, dass eine Privatperson so etwas auf die Beine stellen kann.“ Damit meint Jaenicke wohl das bunte heitere Getümmel in der Halle. Hund Kuschelwuschel brilliert auf dem Skateboard, der Weihnachtsmann macht mit den jüngsten Gästen eine Polonaise und verteilt anschließend Geschenke, später werden Clown Tommy und die Tanzmäuse des WCC gute Stimmung verbreiten. Feiern für Kinder, sowie Mutter-Kind-Heim.

Auch Kerstin Schmidt, Leiterin des städtischen Kinderheims kennt Veranstalterin Friedrich schon länger, so hätte diese jedes Jahr Spielzeug ihrer Tochter Joy vorbeigebracht, welches die Achtjährige freiwillig gespendet hätte. Die junge Ideengeberin nutzt die Benefizveranstaltung, um ihren Geburtstag zu feiern. Als besonderes Geschenk hat Sir Himmelreich für die Zweitklässlerin einen Song im Studio aufgenommen, den er ihr auf CD gebrannt, schenkt. Damit feiert Joy wohl die größte Geburtstagsparty des Jahres in Stendal.

Langsam breitet sich Nervosität unter dem Chor des Kinderheims aus. Gleich werden sie auf die große Bühne gehen und „Starke Kinder“ singen, nicht nur für Silvana Friedrich.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare