Drei Vize-Titel für Stendaler Schule

Auch diese neun jungen Musiker waren beim Landeswettbewerb dabei. Sebastian Sörgel (2.v.r.) sogar schon zum vierten Mal. Foto: Pusch

tp Stendal. Sehr zufrieden war Maike Schymalla, Leiterin der Stendaler Musik- und Kunstschule gestern Nachmittag mit dem Abschneiden ihrer Schützlinge beim Landeswettbewerb von „Jugend forscht“, der in Dessau-Roßlau ausgetragen wurde. Drei zweite Preise und fünf dritte Preise sowie zweimal das Prädikat „mit gutem Erfolg teilgenommen“ waren die Ausbeute. „Wir wollen es in diesem Jahr so allgemein halten, denn die Jurybewertungen waren sehr unterschiedlich und das verzerrt das Bild“, so Schymalla.

Mit insgesamt 21 jungen Musikern war die Schule beim Wettbewerb vertreten. Das sei die übliche Anzahl. Auch wenn diesmal kein erster Preis und damit die Teilnahme am Bundeswettbewerb herausgesprungen ist, war doch keiner enttäuscht. „Alle haben einen Motivationsschub erhalten“, so die Leiterin, „und können stolz sein.“

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare