Stendaler Fußgänger kommt in Magdeburger Uniklinik

Stendal: Dogge beißt Mann in Oberlippe

+
Deutsche Doggen wirken durchaus imposant.

Stendal – Eine Deutsche Dogge hat am Sonnabend einen Fußgänger in Stendal verletzt. Der Geschädigte wurde in das Uniklinikum Magdeburg gebracht.

Die Polizei in der Kreisstadt ermittelt und hat ein Strafverfahren gegen die Halterin wegen fahrlässiger Körperverletzung eingeleitet.

Der Mann war gegen 20.45 Uhr mit zwei weiteren Personen entlang des Schadewachtens unterwegs. Eine Frau kam dem Trio mit zwei Hunden entgegen, beide Tiere waren angeleint. Die Dogge soll den Mann unvermittelt angesprungen und in die Oberlippe gebissen haben. Danach habe der Hund wieder vom Geschädigten abgelassen, meldet die Polizei gestern. Für mögliche weitere Zeugen: Tel. (03931) 685292. Die Deutsche Dogge zählt zu den größten Hunderassen der Welt. Konkrete Angaben zum Tier in diesem Fall macht Stendals Polizei nicht. tz

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare