Kartoffelblütenfest in Stendaler Ortschaft mit Brandschützern gefeiert

Dahlener Kinder-Wehr in Aussicht

+
Die Ausrüstung muss sitzen.

Dahlen – Das alljährliche Dahlener Kartoffelblütenfest wurde gemeinsam mit dem Tag der offenen Tür der Feuerwehr begangen.

Und so fiel der Startschuss für die Festlichkeiten kürzlich am Domizil der ehrenamtlichen Brandschützer, und zwar mit den Beförderungen der Kameraden durch Ortswehrleiter Frank Oelze und seinen Stellvertreter Udo Lehmann.

Zur Beförderung gratulierten Ortswehrleiter Frank Oelze (rechts) und sein Vize Udo Lehmann (links) Conrad Walther (2. v.l.), Stefan Stark, Kirill Schurygin, Ulf Dette, Matthias Stopp Fotos: krug

Schon zur Mittagszeit kamen die ersten Besucher aus der Ortschaft und den umliegenden Gemeinden. Vorführungen der Ortswehr Dahlen und der Jugendfeuerwehr Dahlen/Gohre waren im Anschluss Teil des Programms. Die aktive Brandschutztruppe zeigte bei einem simulierten Fahrzeugbrand ihre Vorgehensweise. Zu beobachten war, dass der Trupp, bestehend aus immer zwei Kameraden, auf sich achtet.

Nach einer Stärkung war die Nachwuchsriege dran, sie rettete eine Person aus einem Fahrzeug. Am Nachmittag schauten die Kita-Kinder vorbei und hatten ein kleines Programm im Gepäck. Ortswehrleiter Oelze deutete an, dass die Brandschützer bei der Planung und Vorbereitung zur Gründung einer Kinderfeuerwehr seien.

Training: Ein brennendes Auto galt es zu löschen.

Für die kleinen Gäste gab es eine Mal- und Bastelstrecke. Kaffee und selbstgebackener Kuchen sorgten ebenso für das leibliche Wohl der Gäste wie frisch Gegrilltes. Am Abend ging die Party in der Kartoffellagerhalle weiter. Denn dort wurde das Tanzbein noch bis in die frühen Morgenstunden geschwungen.  kr

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare