Älterer Mann verstorben / Zweites mobiles Test-Team ab heute

Corona: Zweiter Todesfall im Kreis Stendal

Paul Schröter und Susan Taeger sind das erste mobile Corona-Team im Landkreis. Ab heute ist ein zweites Team zu Hausbesuchen unterwegs.
+
Paul Schröter und Susan Taeger sind das erste mobile Corona-Team im Landkreis. Ab heute ist ein zweites Team zu Hausbesuchen unterwegs.

Stendal – Im Landkreis Stendal ist ein zweiter, nachweislich mit dem Coronavirus infizierter Mann gestorben. Nach Angaben des Landkreises hatte der Senior höheren Alters diverse schwere Vorerkrankungen. Er war pflegebedürftig und lebte im „Betreuten Wohnen“.

Am 25. März wurde er in eine Stendaler Klinik eingeliefert, wo er am Freitagmorgen verstarb.

Die Zahl der nachgewiesenen Corona-Infizierten ist in der Ostaltmark auf aktuell 62 gestiegen (+3), die meisten gibt es in Tangermünde (19), gefolgt von Stendal (12), Havelberg (8), Arneburg-Goldbeck und Elbe-Havel-Land mit je 7, Bismark (2) und Seehausen (1).

Ab heute, Freitag, 3. April, ist im Landkreis Stendal ein zweites mobiles Corona-Team unterwegs, um bei Hausbesuchen Testabstriche zu nehmen. Eine angehende Ärztin, ursprünglich aus der Altmark, und eine Schreibkraft unterstützen die Arbeit des Gesundheitsamtes. Netzwerke brachten das Gesundheitsamt und die beiden Freiwilligen zusammen. Die angehende Ärztin zog kurzerhand zurück in ihren Heimatlandkreis. Das mobile Team ist von Montag bis Freitag im Einsatz. Das Gesundheitsamt kann über das Bürgertelefon, (03931) 60 70 80, erreicht werden.

Nachdem die Hygienebe-lehrungen aufgehoben worden waren, finden sie ab Montag, 6. April, wieder statt. Firmen und Unternehmen, die wegen der Corona-Krise keine Möglichkeit hatten, die Erstberatung des Gesundheitsamts wahrzunehmen, können das bis zum 30. April nachholen. Termine werden unter Tel. (03931) 60 77 83 vergeben.  mei

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare