Schienen-Kur mit hochautomatisierter Technik auf der Strecke nach Osterburg

„Büffel“ brüllt im Schotter

Mit Kraft und Krach: Eine mobile „Waschmaschine“ reinigt den Schotter und entfernt Unrat aus dem Gleisbett. Die Reinigungsmaschine RM 801 verfügt über einen Siebwagen und arbeitet wie der Umbauzug in Fließband-Technik. Fotos (2): Bandau

Eichstedt. Am Rand des Uchtedorfs wackelt der Boden: Mit 760 Diesel-PS räumt der Schnellumbau-Zug SUM 315, genannt „Büffel“, Stunde für Stunde bis zu 300 alte Schwellen aus dem Gleis.

Er schafft bei Eichstedt derzeit bis zu 200 Meter Strecke in 60 Minuten und verrichtetet hochautomatisch, wozu es früher mehr als 100 Arbeiter gebraucht hätte.

Ebenso fix im Aufräumen zeigt sich Reinigungsmaschine RM 801-2, die das Schotterbett von Unrat und Unkraut befreit, um für den Abfluss des Wassers zu sorgen. Die mobile Schotterwaschmaschine ist ähnlich kräftig wie der „Büffel“ – und „brüllt“ auch ähnlich laut.

Von Dieter Bandau

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare