Bereit für den Einsatz

+
Zehn ehrenamtliche Helfer des Ortsverbandes Stendal vom Technischen Hilfswerk (THW) haben mit Erfolg ihre Grundausbildungsprüfung gemeistert. Dabei waren auch Fähigkeiten in der Gesteinsbearbeitung und Heben von Lasten gefragt.

rp/tje Stendal. Eine Brechstange, 50 Zentimeter und ein Betonbrocken: Den Riesen zu stemmen und das möglichst im Team war aber nur eine der Aufgaben, die zehn Ehrenamtler des Stendaler Ortsverbands vom Technischen Hilfswerks (THW) bei ihrer Grundausbildungsprüfung bewältigen mussten.

Eine Brechstange, 50 Zentimeter und ein Betonbrocken: Den Riesen zu stemmen und das möglichst im Team war aber nur eine der Aufgaben, die zehn Ehrenamtler des Stendaler Ortsverbands vom Technischen Hilfswerks (THW) bei ihrer Grundausbildungsprüfung bewältigen mussten. Auch ein theoretischer Teil musste gelöst werden. Aber Ina Lehmann von der THW-Geschäftsstelle Magdeburg konnte schließlich allen Prüflingen zur bestandenen Prüfung gratulieren.

Mit der Grundausbildung hat die Truppe ihre Einsatzbefähigung erlangt. Von nun darf sie die Einsätze des Hilfswerkes unterstützen. Außerdem besteht für die Helfer die Möglichkeit, Lehrgänge an THW-Bundesschulen zu absolvieren. Die Grundausbildung beinhaltete 90 Stunden Werkzeug- und Gerätekunde an der Standardausstattung sowie 16 Stunden Erste Hilfe.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare