209 Studenten melden Erstwohnsitz in der Rolandstadt an

Begrüßungsgeld-Initiative fruchtet

+
Die Idee, Begrüßungsgeld für Studenten zu vergeben, wenn sie ihren Hauptwohnsitz in Stendal anmelden, geht auf: Dadurch hat die Stadt 209 neue Einwohner bekommen.

mei Stendal. Seit September 2014 haben 209 Studenten das Begrüßungsgeld der Stadt Stendal genutzt und ihren Erstwohnsitz in die Hansestadt verlegt. „Ein hervorragendes Ergebnis.

200 junge Leute, die sich mit der Stadt identifizieren und hier Wurzeln schlagen“, kommentiert FDP-Stadtrat Dr. Marcus Faber. Seine Fraktion hatte das Begrüßungsgeld im Stadtrat initiiert. Die Hansestadt Stendal unterstützt Studierende der Hochschule Magdeburg-Stendal mit einem Begrüßungsgeld von 100 Euro, wenn sie ihren Hauptwohnsitz in Stendal anmelden.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare