Wohlfühloase für Ratten: Fläche in Stadtsee mit Flaschen, Tassen und Tüten übersät

Baumfäller fördern an Stendaler Ladenzeile Unrat zutage

Arbeiter haben Bäume und Sträucher gerodet.
+
Arbeiter haben Bäume und Sträucher gerodet. Was zum Vorschein gekommen ist, erinnert an eine Müllhalde. Fotos: krug

Stendal – Über ein größeres Rattenvorkommen an Ladenzeile und Adolph-Menzel-Straße in Stendal berichtete die AZ im vergangenen Jahr. Passanten konnten beobachten, wie Nager aus dem Gebüsch zum Einkaufsmarkt flitzten.

Seit einigen Tagen wird sichtbar, warum die Tiere wohl leichtes Spiel hatten und sich rasant vermehrten. Eine Stendaler Landschafts- und Wegebaufirma hat bereits die Bäume gefällt an der Ladenzeile. Mit einem Bagger entfernen sie Wurzeln und Gestrüpp. Zum Vorschein kamen kaputte Flaschen, eine heile Tasse, Tüten in denen Essen verpackt war und noch vieles mehr.

Nun dürften viele Bürger hoffen, dass nach der Neugestaltung des Areals pfleglicher mit dem Wohnumfeld umgegangen wird. Vielerorts in der Welt habe sich eine Umweltbewegung formiert, könnte man dieser Tage meinen. Um den Nachfahren eine saubere Welt übergeben zu können, sollte aber auch an die eigene Umgebung, an die eigene Stadt gedacht werden, war vor Ort zu hören. (kr)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare