Großbaustellen sollen noch vor dem Winter fertig werden

Stendal: Bahnhofstraße vier Wochen in Verzug

Der zweite Bauabschnitt der Bahnhofstraße in Stendal soll am 28. November fertig werden – einen Monat später als geplant.

rk Stendal. Der Autoverkehr in der Hansestadt wird bis zum Winter im Würgegriff der vier Großbaustellen in der Bahnhofstraße, Osterburger Straße, am Bahnhofstunnel und in der Marienkirchstraße verharren.

Frost oder Regeneinbrüche könnten die Fertigstellung bis weit ins nächste Jahr verzögern. Deshalb hoffen die Verantwortlichen der Stadt auf passendes Bauwetter. Sollte alles nach Plan laufen, kann die Umleitung Richtung Borstel Anfang Dezember durch die Öffnung eines Teilbereichs der Osterburger Straße verändert werden. Auch an den Kreuzungen wie am Tangermünder Tor warten die Autofahrer schon lange darauf, dass sich die Verkehrslage entspannt.

Großbaustelle: Stendaler Bahnhof

Großbaustelle: Stendaler Bahnhof

az-online.de https://www.facebook.com/az.online

Zum Video

Dass sich die Freigabe des 1,3 Millionen Euro teuren Projektes an der Bahnhofstraße um einen Monat verzögert, liegt laut Stadtsprecher Klaus Ortmann am Verlegen der Gas- und Wasserleitungen. Bereits für September war eine Teilfreigabe geplant. Noch vor dem Winter soll das Tempolimit von 30 km/h vor dem neuen Fußgängertunnel am Bahnhof aufgehoben werden. Auch der Innenstadtverkehr entspanne sich Ende November mit dem Abschluss der Arbeiten an der Marienkirchstraße.

Der komplette Artikel steht heute in der gedruckten sowie auch in der digitalen Ausgabe.

Kommentare