Erste Kinder-Uni am 2. Juni mit zwei Themengebieten / Eltern können im Extra-Raum zugucken

Audimax gehört dem Nachwuchs

+
Die Kinder-Uni an der Stendaler Hochschule ist kostenlos. Eltern können die Vorlesung auf Wunsch in einem Extra-Raum per Videoübertragung mitverfolgen. 

Stendal. Kinder in der Uni? Ja, das gibt es, und zwar an der Stendaler Hochschule. Die erste Vorlesung der Saison an der Kinder-Uni gibt es am Samstag, 2. Juni, ab 10.15 Uhr.

Alle interessierten Eltern können ihre Schützlinge kostenlos an der Veranstaltung im Audimax der Hochschule Stendal, Osterburger Straße 25, teilnehmen lassen. Wenn sie möchten, können die Eltern die Vorlesung in einem anderen Raum per Videoübertragung mitverfolgen.

Thema sind antike römische Grabdarstellungen von Kindern. „In manchen Fällen waren diese für damalige Verhältnisse eher ungewöhnlich. Auf ihnen waren etwa kämpfende Mädchen oder Jungen im Kreise von weisen Männern zu sehen“, heißt es seitens der Hochschule. Wie man diese Bilder erklären kann und was sie über diese und andere römische Kinder verraten, erfahren die Jungstudenten von Dr. Kathrin Schade.

Nach einer kurzen Pause geht es mit der zweiten Vorlesung weiter, in der es um das Thema Schule vor 300 Jahren geht, einer Zeit, in der auch Johann Joachim Winckelmann in Stendal zur Schule ging. Wie sah damals der Unterrichtsalltag der Schüler aus? Welche Fächer gab es und was mussten die Schüler lernen? Wo war die Schule und wie sah sie aus? Diese und andere Fragen beantwortet Agnes Kunze.

Anmeldungen sind unter www.kinderuni-stendal.de, per Email an info@kinderuni-stendal.de oder telefonisch unter (0 39 31) 21 52 26 möglich. Wer möchte, kann auch einfach so ohne Anmeldung kommen.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare