Weiterer Ansturm / Landkreis aktiviert zwei weitere Aufgänge / Kosten: 350 000 Euro

Im Asylheim wird der Platz knapp

+
In der Unterkunft am Möringer Weg müssen zwei weitere Aufgänge hergerichtet werden, denn dieses Jahr kommen noch bis zu 200 Asylbewerber. Der Kreis forciert den Umzug in Wohnungen – Madina Juspadzajew ist bereits in den eigenen vier Wänden.

Stendal. Nachdem bekannt geworden ist, wie rasant die Asylbewerberzahlen steigen, wird die Wiedereröffnung bislang verschlossener Eingänge des Asylbewerberheims im Möriger Weg umso dringender.

Die Aufgänge 7 und 8 werden aktuell von Glasern, Malern und Tischlern wieder hergestellt. Die Baumaßnahmen zur Instandsetzung der Trinkwasserversorgung, Heizungs- und Elektroinstallation beginnen Ende September. Da die insgesamt rund 350 000 Euro teuren Bauarbeiten erst im März 2015 beendet sein werden, aus der Anlaufstation Halberstadt aber 2014 noch zwischen 150 und 200 Personen kommen werden, muss der Landkreis den Ansturm mit dezentralen Unterbringungen forcieren. Bewohner des Asylheims werden dabei von Sozialarbeitern über einen möglichen Umzug in eigene Wohnungen informiert.

Mehr steht heute in der Altmark-Zeitung.

Von Ronny Kauerhof

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare