Schauspielerin entwirft Bühnenstück mit Kindern und Jugendlichen

Arneburger Jugendtheater probt im Rathaussaal

Claudia Tost in ihrem Element: Die Theaterpädagogin zeichnet sich im September für den „Club der naiven Entdecker“ in der Kunstplatte in Stendal verantwortlich. Auch in Tangerhütte bringt sie Kinder zum Spielen (Foto). Ab Montag ist auch Arneburg dabei. Foto: Maatz

Arneburg/Stendal. Claudia Tost vom Verein „Kunstplatte“ plant in der Elbestadt ein Theaterprojekt für Kinder im Alter von sieben bis 17 Jahren. Das Angebot ist Teil der mobilen Jugendarbeit im ländlichen Raum.

Mädchen und Jungen aus der Elbestadt und Umgebung mit Lust und Laune können sich an dem Theaterprojekt beteiligen.

Die erste Probe ist bereits anberaumt. Sie beginnt am Montag, 25. August, um 16 Uhr im Saal des Arneburger Rathauses, der sich ein Stockwerk über dem Tourismusbüro der Elbestadt befindet. Die Probe wird eineinhalb Stunden dauern.

„Es geht darum, Theater zu machen und das zu spielen, worauf man Lust hat. Es wird nicht vorgegeben, was die Kinder darstellen sollen, sondern sie sollen selbst entscheiden, in welche Rolle sie schlüpfen möchten. Gesucht werden auch Kinder, die Lust haben, Musik zu machen, die sich beim Schreiben der Story mit einbringen möchten, die Ideen für die Kostüme und das Bühnenbild haben und dies alles auch gestalten möchten. Gefragt sind auch Ensembleteilnehmer, die sich für Technik interessieren. Gerne sind auch schüchterne Kinder gesehen, denn es seien oft die eher Schüchternen, die die besten Ideen haben, meint Tost. „Ich habe schon oft erlebt, wie schüchterne Kinder während so einem Projekt aus sich herausgekommen sind und mehr Selbstbewusstsein entwickelt haben“, erklärt die Initiatorin.

Claudia Tost wurde in Cottbus geboren und wuchs in der Nähe von Berlin auf. Innerhalb eines Austausch-Stipendiums während ihrer Schulzeit in den USA sammelte sie erste Theatererfahrungen im Arts Programme der High School und in Stadttheaterclubs. Nach dem Studium der Kultur- und Theaterwissenschaften an der Humboldt-Universität Berlin studierte sie Puppenspiel an der Hochschule für Schauspielkunst „Ernst Busch“. Nach dem Abschluss 2003 wurde Claudia Tost Ensemblemitglied des Puppentheaters der Stadt Magdeburg. Es folgten Gast-Engagements am Theater der Jungen Generation Dresden, am Anderswelt-Theater und der Freilichtbühne Boitzenburg. Am Theater der Altmark (TdA) ist Claudia Tost als Puppenspielerin und Schauspielerin engagiert. In der neuen TdA-Spielzeit 2014/15 ist sie für die Produktionen „Ich mach‘ dich gesund, sagte der Bär“, „Hänsel und Gretel“, „Die Froschkönigin“, „Die drei kleinen Schweinchen“ und „Die Schildkröte hat Geburtstag“ engagiert.

Weitere Informationen zum Kindertheater-Projekt in Arneburg gibt es im Internet unter www.kunstplatte.de. Für Fragen der Kinder und Eltern steht Claudia Tost telefonisch unter 0174–834 9960 oder (03931) 530 936 zur Verfügung.

Von Maren Maatz

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare