Stendal – Archiv

Alarm im Landratsamt

Alarm im Landratsamt

mei Stendal. Die Brandmeldeanlage im Stendaler Landratsamt schlug kürzlich nach Dienstschluss Alarm: Brandschützer der Stadtwehr eilten vor Ort und konnten schnell Entwarnung geben – technischer Defekt.
Alarm im Landratsamt
Frischekur für Uchtstraße

Frischekur für Uchtstraße

Stendal. Wenn sich zwei Fahrzeuge auf der Stendaler Uchtstraße begegnen, kann es unter Umständen schon mal eng werden. Grund dafür sind die Längsparkplätze am Fahrbahnrand, die die Straße schmälern.
Frischekur für Uchtstraße

51. Rolandfest in den Startlöchern

cha Stendal. Bei Temperaturen über 30 Grad wird am Stendaler Sperlingsberg eifrig geschwitzt und geschuftet. Und nicht nur dort: Die ganze Innenstadt putzt sich für das bevorstehende Großereignis heraus.
51. Rolandfest in den Startlöchern

„Zustand ist nicht tragbar“

Stendal. „Wir haben ein wenig das Vertrauen in die Deutsche Bahn verloren“, kritisierte Helga Zimmermann (Die Linke) bei der jüngsten Sitzung des Stadtrates am Montag.
„Zustand ist nicht tragbar“

Auch fünf Jahre danach ist Fluthilfe noch ein Thema

mei Stendal. Fünf Jahre nach dem verheerenden Juni-Hochwasser 2013 ist das Landesverwaltungsamt noch immer mit dem Bearbeiten des Fluthilfefonds, vor allem mit dem Auszahlen des Geldes, beschäftigt.
Auch fünf Jahre danach ist Fluthilfe noch ein Thema

Wer gab den Auftrag für Überfall auf den Syrer?

mei Stendal. Zwei Männer, die einen Syrer in der Nähe der Stendaler Moschee schwer verletzt haben sollen (AZ berichtete), sind vom Stendaler Amtsgericht zu 15 Monaten Gefängnis ohne Bewährung verurteilt worden.
Wer gab den Auftrag für Überfall auf den Syrer?

Genuss hat viele Facetten

Döbbelin. Zum achten Mal präsentierte sich an diesem Wochenende auf dem Areal des Schlosses derer zu Bismarck die Messe „Lebensart“ mit vielen Ideen der Themenbereiche „Garten, Wohnen und Lifestyle“. Für den 27 Jahre alten Hamid Hamidi war es eine …
Genuss hat viele Facetten

„Diese Art der Selbstjustiz ist Folter“

Stendal. Es wurde am Sonnabend in den Räumen der Stendaler Tanzschule Schier und Rösel heiß diskutiert. Die Soko Tierschutz hatte zum Bürgergespräch im Tierschutzskandal in Demker eingeladen.
„Diese Art der Selbstjustiz ist Folter“

Lampe zu Boden gerissen

cha Stendal. Aus Unachtsamkeit ist ein Stendaler am Donnerstag gegen 8 Uhr beim Rangieren mit seinem Transporter gegen einen Laternenmast gestoßen. Seit dem Zusammenstoß steht der Mast in der Brauhausstraße etwas schief, wie die Polizei am Freitag …
Lampe zu Boden gerissen

Ein Gebiss im Stendaler Fundbüro

Stendal. Ob Schlüsselbund, Schmuckstück oder Handtasche: Jeder hat wohl schon einmal etwas verloren. Wenn der Wert des vermissten Gegenstands hoch ist, ist das für den Besitzer meist sehr ärgerlich.
Ein Gebiss im Stendaler Fundbüro

Stendals Theater sucht Nachwuchs

cha Stendal. Alle Hollywoodkarrieren haben auch klein angefangen. Das Theater der Altmark (TdA) gibt Kindern und Jugendlichen die Chance ihre Schauspielkarriere voranzutreiben.
Stendals Theater sucht Nachwuchs

Straßenbau in der Stadt geht am Montag weiter

mei Stendal. Die Arbeiten an der Stendaler Ortsdurchfahrt gehen ab Montag, 28.  Mai, weiter. Für knapp anderthalb Millionen Euro werden die Uenglinger und die Salzwedeler Straße auf 480 Metern von der Bahnbrücke bis zum Ortsausgangsschild Richtung …
Straßenbau in der Stadt geht am Montag weiter

Nach 140 Jahren geht in Stendal eine Familienära zu Ende

kr Stendal. Nach 140 Jahren im Familienbesitz hat Klaus Ullrich sein Schreibwaren-Geschäft am Stendaler Markt an Familie Eberhardt übergeben. Der Ullrich´sche Nachwuchs ist auf anderen Wegen unterwegs, sodass in Stendal eine Ära zu Ende geht.
Nach 140 Jahren geht in Stendal eine Familienära zu Ende

Nächtlicher Sauna-Brand verursacht 30.000 Euro Schaden

jsf Havelberg. Gegen 2 Uhr nachts wurden die Bewohner in der Sandauer Straße 2 aus dem Schlaf gerissen. In einem Hinterhaus bemerkte ein Anwohner, dass die dort befindliche Sauna brennt.
Nächtlicher Sauna-Brand verursacht 30.000 Euro Schaden

Neuer Staffelrekord

kr Stendal. Mit 123 Staffeln bei 492 Läuferinnen und Läufern aus mehr als 80 Firmen der Region hat die dritte Auflage des Stendaler Firmenlaufes einen neuen Teilnehmerrekord verbucht.
Neuer Staffelrekord

Audimax gehört dem Nachwuchs

Stendal. Kinder in der Uni? Ja, das gibt es, und zwar an der Stendaler Hochschule. Die erste Vorlesung der Saison an der Kinder-Uni gibt es am Samstag, 2. Juni, ab 10.15 Uhr.
Audimax gehört dem Nachwuchs

Drogen verstärkt im Polizei-Fokus

Stendal. Die Zahl der Toten und Schwerverletzten bei Verkehrsunfällen ist im Landkreis gestiegen. Und das obwohl es 2017 weitaus weniger Unfälle gab als im Vorjahr.
Drogen verstärkt im Polizei-Fokus

Fettnäpfchen vermeiden

Stendal. Es ist Urlaubszeit. Viele Deutsche machen sich auf den Weg nach Spanien, in die Türkei, oder vielleicht sogar außerhalb Europas. Im Internet werden zahlreiche Versicherungen angeboten, die allesamt wichtig erscheinen.
Fettnäpfchen vermeiden

Radroute auf dem Prüfstand

mei Stendal. Wie sieht es auf dem Altmarkrundkurs im Landkreis Stendal tatsächlich aus? Ein Berliner Ingenieurbüro hat sich die touristische Radroute angeschaut und stellt seine Ergebnisse am Dienstag, 29. Mai, erstmals vor.
Radroute auf dem Prüfstand

Da stockte vielen der Atem

kr Stendal. Quietschende und qualmende Reifen, der Geruch von Öl und Diesel, aufheulende Motoren und Monster Trucks brachte das Stuntteam der Tornado-Monster- Truck-Show kürzlich mit nach Stendal.
Da stockte vielen der Atem

Hartz IV – 14 Euro pro Tag

zds Stendal. 416 Euro im Monat, knapp 14 Euro am Tag – kann man davon leben? Wen es trifft, der hat keine Wahl, wenn er keinen Job hat. Im Landkreis Stendal ist die Zahl der Hartz-IV-Empfänger leicht gesunken.
Hartz IV – 14 Euro pro Tag

Neue Runde für „Kultur macht stark“

mei Stendal. Alles, was außerhalb der Schule läuft und mit kultureller Bildung für Kinder und Jugendliche zwischen drei und 18 Jahren zu tun hat, kann gefördert werden. Welche Möglichkeiten das Programm „Kultur macht stark“ bietet, wird …
Neue Runde für „Kultur macht stark“

„Die werden sich noch wundern“

Stendal. „Jeder ist seines Glückes Schmied“, findet Norman Schönemann, der nicht nur eine eigene Brauerei besitzt (AZ berichtete), sondern auch seit 2006 Niederlassungsleiter der Zeitarbeits- und Personalvermittlungsagentur „DIEpA“ in Stendal ist.
„Die werden sich noch wundern“