Stendal – Archiv

Springen bis der Schweiß perlt

Springen bis der Schweiß perlt

Wahrburg/Stendal. „Noch vier Wochen bis zur Premiere“ – immer wieder ist diese Aussage im Tanzsaal im Haus der Vereine an der Bruchstraße zu hören.
Springen bis der Schweiß perlt
Schnupfengefahr ist nun gebannt

Schnupfengefahr ist nun gebannt

Lindtorf. Seit 1995 gibt es in Lindtorf ein neues Feuerwehrgerätehaus. Ein Rinderoffenstall wurde einst als neues Domizil für die Kameraden umgebaut. Damals hatte Dieter Ohmenzetter das Amt des Wehrleiters inne.
Schnupfengefahr ist nun gebannt

Bunt und stark! Karneval in Rochau

Bunt und stark! Karneval in Rochau

Rochau küsst und tanzt

Rochau. Mit einem Knall aus der Konfettikanone „Wilhelmina“ begannen die Karnevalisten aus Rochau ihre diesjährigen Karnevalsveranstaltungen. Die vielen Gäste erschienen in den verschiedensten Kostümen und genossen das unterhaltsame Programm.
Rochau küsst und tanzt

Dank an den „Schatz der Kirche“

Stendal. Zum ersten Mal seit sechs Jahren hat der Kirchenkreis Stendal seine vielen Ehrenamtler zu einem Ehrenamtsempfang eingeladen. Knapp 500 freiwillige Helfer aus dem Kirchenkreis kamen zusammen.
Dank an den „Schatz der Kirche“

Kersten statt Kermer

ct Magdeburg. Klatsche für Marina Kermer. Der SPD-Landesvorstand hat die Altmärkerin am Sonnabend nur für den sechsten Platz auf der neunköpfigen Kandidatenliste zur Bundestagswahl vorgeschlagen. 2013 stand sie auf dem vierten Platz.
Kersten statt Kermer

Renft spielt auf TdA-Bühne

kr Stendal. Ihr goldenes, 50-jähriges Jubiläum feierte die Band „Renft“ am Wochenende auch mit ihren Stendaler Fans – die in den vergangenen Jahrzehnten keineswegs leiser geworden sind.
Renft spielt auf TdA-Bühne

Polizei rüstet wieder auf: „Melden Sie dies bitte“

Stendal. Nicht nur der Koalitionsvertrag, auch die „Entwicklung der Sicherheitslage“ lässt eine Projektgruppe in Magdeburg seit Jahresbeginn über den Umbau der Landespolizei nachdenken.
Polizei rüstet wieder auf: „Melden Sie dies bitte“

BMW-Fahrer (49) tödlich verunglückt

ds Sandau. Bei einem Unfall in der vergangenen Nacht kam ein 49-jähriger BMW-Fahrer ums Leben. Der Mann kam mit seinem Wagen von der B107 in Sandau ab und prallte frontal gegen eine Mauer.
BMW-Fahrer (49) tödlich verunglückt

Wieder Parkschein falsch: „Mitarbeiter sensibilisiert“

Stendal. Im Land tauchen immer wieder gefälschte Parkscheine für Fahrzeuge auf, so beispielsweise erst vor wenigen Tagen ein weiteres Mal in Magdeburg.
Wieder Parkschein falsch: „Mitarbeiter sensibilisiert“

Süd-Investor auf sich allein gestellt

Stendal. „Es gibt seitens der Stadt absolut kein Interesse, in Stendal Süd zu investieren. Damit folgt die Verwaltung einem Stadtratsbeschluss aus dem Jahr 2000, der einen Rückbau in Süd fordert."
Süd-Investor auf sich allein gestellt

Mit 6000 Medien unterwegs

mih Stendal. Eine positive Bilanz über die Aktivitäten der Kreisfahrbücherei zog Leiterin Anette Bütow im Kreisschul-, Sport- und Sozialausschuss. Insgesamt 1074 aktive Leser verzeichnete Bütow im abgelaufenen Kalenderjahr.
Mit 6000 Medien unterwegs

Jüdisches Leben gehört dazu

Osterburg. Juden, ob nun besonders religiös oder eher weltlich orientiert, gehörten und gehören wie selbstverständlich zu Osterburg und der Altmark. Auch wenn die Zahl bekennender Juden in der Region überschaubar sein dürfte, finden sich doch alte …
Jüdisches Leben gehört dazu

Schwarzfahrer (56) wird von sechs Staatsanwaltschaften gesucht

mei Stendal. Da staunten die Bundespolizisten nicht schlecht, als sie am Donnerstag einen 56-jährigen Schwarzfahrer im Intercity auf der Strecke Wolfsburg-Berlin auf dem Stendaler Bahnhof kontrollierten. 
Schwarzfahrer (56) wird von sechs Staatsanwaltschaften gesucht

Vehlitz: 900.000 Tonnen Gewerbemüll illegal in verkippt

mei Stendal / Vehlitz. Ein besonders brisanter Fall von Umweltverschmutzung wird ab Februar vor dem Stendaler Landgericht verhandelt. In Vehlitz (Gommern/Jerichower Land) sollen 900 000 Tonnen Gewerbemüll illegal in den Tontagebau verkippt worden …
Vehlitz: 900.000 Tonnen Gewerbemüll illegal in verkippt

Cranach-Karree wächst mit Verzug

Stendal. 217 Wohnungen sind das erklärte Ziel von Sandra Haas. Die Geschäftsführerin des gleichnamigen Unternehmens mit Sitz in Bayern kaufte im Mai 2015 zusammen mit ihrem Mann das sogenannte Lucas-Cranach-Karree – das sind die Hausnummern 8-36 …
Cranach-Karree wächst mit Verzug

Stendal: 100 Megabit für 8000 Haushalte

mih Stendal. „Die Telekom hat Wort gehalten und wir haben einen wichtigen Schritt gemacht“, sagt Oberbürgermeister Klaus Schmotz zu dem schnellen Internet in Stendal, mit dem der Anbieter rund 8000 Haushalte und Betriebe versorgt.
Stendal: 100 Megabit für 8000 Haushalte

Verdächtig nah am Feind: Stendaler Polizisten vor Rausschmiss

Magdeburg / Stendal. Sie erhalten nach wie vor Geld von einem Staat, den sie nicht anerkennen. Die drei Beamten des Polizeireviers Stendal, die Verbindungen zur Reichsbürger-Szene haben sollen, sind nicht vom Dienst suspendiert.
Verdächtig nah am Feind: Stendaler Polizisten vor Rausschmiss

Hoffnungsbau soll möglichst preiswert sein

Hohenberg-Krusemark. „Der Kreisverband befasst sich intensiv mit Planungen für eine mögliche Kindertagesstätte in der Gemeinde Krusemark“, hat DRK-Vorstandschef Frank Latuske jetzt in Stendal verkündet.
Hoffnungsbau soll möglichst preiswert sein

Serie hält an: Erneute Einbrüche in Einfamilienhäuser

ds Landkreis Stendal. Wieder hatten es Einbrecher im Landkreis Stendal auf Einfamilienhäuser abgesehen. Wie die Polizei heute mitteilt, waren die Diebe gestern am hellichten Tag in Döbbelin und Börgitz aktiv.
Serie hält an: Erneute Einbrüche in Einfamilienhäuser

Bundesweite Razzien: Reichsbürger im Visier

dpa/mei Stuttgart. Bei den bundesweiten Durchsuchungen im Zusammenhang mit einer rechtsradikalen Gruppe ist in Baden-Württemberg ein 62 Jahre alter Mann aus Schwetzingen festgenommen worden. Das verlautete aus Sicherheitskreisen in Stuttgart.
Bundesweite Razzien: Reichsbürger im Visier

Graffiti: Schmutzfinken schwer zu fassen

Stendal. Zahlreiche Schmierereien verunstalten derzeit die Fassaden von privaten und öffentlichen Gebäuden. Vor allem der Schriftzug „F... die Kripo“ ist immer häufiger im Stadtgebiet zu lesen. Im Dezember wurden 17 Fälle der Schmiererei gezählt …
Graffiti: Schmutzfinken schwer zu fassen

Massenware aus DDR-Zeiten: Kult-Klappi feiert Jubiläum

Stendal. Unter kaum einem Hintern hat es gefehlt. Und doch war das Mifa-Klapprad nicht sehr beliebt. „Da fährt man wie ein Affe auf einem Schleifstein“, lautet unter anderem ein Spottspruch über das Zweirad.
Massenware aus DDR-Zeiten: Kult-Klappi feiert Jubiläum