Stendal – Archiv

Vielsprachige Suche nach Inga

Vielsprachige Suche nach Inga

Wilhelmshof. Bisher gab es die Plakate, die die Suche nach der fünfjährigen Inga Gehricke unterstützen sollen, nur auf Deutsch. Jetzt kursieren im Internet auch Varianten auf Polnisch, Türkisch, Ungarisch und in der malayisch-polynesischer Sprache …
Vielsprachige Suche nach Inga
Gehwege „wie im 12. Jahrhundert“

Gehwege „wie im 12. Jahrhundert“

Stendal. „Für Menschen mit Behinderung ist der Stendaler Bahnhof eine Katastrophe“, ärgert sich Birgit Hartmann, Gleichstellungs- und Behindertenbeauftragte beim Landkreis sowie Mitarbeiterin im Netzwerk für Migranten, über die mangelnde …
Gehwege „wie im 12. Jahrhundert“

Die Rivalität ist lange verjährt

Stendal ist Fußballstadt – die FCM-Fans werden am Sonntag mit dem Club um den Aufstieg in die dritte Liga fiebern, während die Anhänger des Halleschen FC hoffen, dass die Magdeburger beim Relegationsrückspiel gegen die Offenbacher Kickers untergehen.
Die Rivalität ist lange verjährt

Immer mehr Drogen an Schulen

Stendal. „Sie kriegen in jeder Stadt das, was Sie möchten. Wer etwas anderes behauptet, ist blauäugig“, so Kriminaloberkommissar Jürgen Harder zu der wachsenden Drogenproblematik an den Schulen im Landkreis.
Immer mehr Drogen an Schulen

Lichtschnelles Internet buhlt mit Tiefbau-Rabatt

Hassel/Arneburg. „Das schaffen wir“, sieht Salzwedels Altmarkkreis-Mitarbeiter am Dienstagabend nach eineinhalbstündiger Breitbandstart-Debatte kein Problem mit der 60-Prozent-Mindestquote.
Lichtschnelles Internet buhlt mit Tiefbau-Rabatt

Strenge Checks für Asyl-Kinder

Goldbeck/Stendal. Er wolle nicht falsch verstanden werden, ist „pro Integration“. Aber das Thema müsse man „auf dem Schirm“ haben. Denn „Asylanten schleppen viele Krankheiten“ ein. Mike Bardehle betont, nicht falsch verstanden werden zu wollen.
Strenge Checks für Asyl-Kinder

Tod und Verderben am Bahnhof

Stendal/Demker. Gerade sind die letzten Dreharbeiten zu Ende gegangen – am Bahnhof Demker streiten sich da zwei ältere Leute über den Nachrichtenwert von Katas-trophenberichten eines Boulevardblatts und einige Fußballfans laufen grölend über den …
Tod und Verderben am Bahnhof

Stadtsee hat die einzige Europa-Schule weit und breit

pm/mei Stendal. Die Vereinten Nationen (UNO) haben das Engagement der Stendaler Grundschule „Am Stadtsee“ um Integration gewürdigt: Die Einrichtung ist die einzige in der Region, die den Titel „Europa-Schule“ tragen darf.
Stadtsee hat die einzige Europa-Schule weit und breit

Ein Fest für alle Sinne

Döbbelin. Ein Farbenmeer, darunter besonders viele Grüntöne. Blumen- und Kräuterdüfte, leise Windspielklänge, Kinderlachen und kulinarische Verlockungen aller Art – die Lifestyle-Messe „LebensArt“ war ein Fest für die Sinne.
Ein Fest für alle Sinne

Krönung trotz Baustelle

Buch. Etwas später als in den vergangenen Jahren erhielt der Roland in Buch in diesem Jahr seine „Krone“ aus Eichenlaub. Noch nicht fertig gestellte Straßenbauarbeiten zwangen Ortsbürgermeister Günter Rettig zu dem etwas späteren Termin.
Krönung trotz Baustelle

Mehr als Musik und flotte Sprüche

Havelberg. Kaiserwetter am Pfingstsonntag. Besser hätten die äußeren Bedingungen für den Altmark-Tag auf der Bundesgartenschau (BUGA) in Havelberg nicht sein können.
Mehr als Musik und flotte Sprüche

Zwei Männer schlagen 37-Jährige in Stendal

mei Stendal. Zwei Männer haben eine 37-jährige Frau mehrfach geschlagen und Geld von ihr gefordert.
Zwei Männer schlagen 37-Jährige in Stendal

Sparkassen-Skandal: Schredderei bleibt ohne Folgen

Stendal. Bei der Staatsanwaltschaft Magdeburg wird vermutlich niemand mehr zur Verantwortung gezogen, weil dort im Frühherbst 2014 Originalunterlagen der Kreissparkasse Stendal aus Versehen geschreddert worden waren.
Sparkassen-Skandal: Schredderei bleibt ohne Folgen

Breitband-Regress überschattet Turbo-Start

Arneburg-Goldbeck. Der Einzug von „hochmodernen, ultraschnellen“ Glasfaserkabeln in der Pilotregion Arneburg wird von einer drohenden Breitband-Fördergeld-Rückzahlung überschattet.
Breitband-Regress überschattet Turbo-Start

Buga-Blamage in Havelberg

Havelberg. Es sollte ein Schmuckstück zur Bundesgartenschau (Buga) werden, das „Haus der Flüsse“ in Havelberg. Mit Vorschusslorbeeren, Landes- und EU-Geld wurde nicht gespart.
Buga-Blamage in Havelberg

Zustimmung für muslimische Gräber in Stendal

kah Stendal. Eine Grabstätte für Muslime auf dem Friedhof 3 an der Rönnefelder Straße rückt näher. Nun hat der Hauptausschuss der Stadt dem Vorhaben seine Empfehlung gegeben. Das Gremium ist das wichtigste der Stadt nach dem Stadtrat selbst.
Zustimmung für muslimische Gräber in Stendal

Stendaler kämpfen um ihre Zulassung

Stendal. Die angehenden Psychotherapeuten der Region haben die Nase voll von mieser Bezahlung während ihrer Ausbildung. Ähnlich wie in vielen anderen Städten deutschlandweit sind sie gestern auf die Straße gegangen und haben ihre Kritikpunkte …
Stendaler kämpfen um ihre Zulassung

Wie eine Kugel verbindet

Eichstedt. Rot gegen Blau: Wenn die Holzkugel-Fans des Uchtedorfs Eichstedt traditionell um die Wette werfen, zählt wie so oft im Leben nicht die Masse, sondern kommt es auf die Länge an.
Wie eine Kugel verbindet

Keine Einzeltickets für die BUGA

ct Premnitz. Für die Bundesgartenschau in der Havelregion (BUGA) wird es auch künftig keine Einzel- oder Tageskarten geben.
Keine Einzeltickets für die BUGA

Müll bleibt ein Problem

kah Stendal. „Eine sehr missliche Geschichte“, so sagt es der Stendaler Bürgermeister Klaus Schmotz, sei das wilde Entsorgen von Müll an den Randgebieten der Hansestadt. Und das werde sich voraussichtlich auch nicht ändern.
Müll bleibt ein Problem

Erstes Votum für freies WLAN in Stendal

kah Stendal. Die Stadt Stendal soll prüfen, ob freies WLAN im Innenstadtgebiet durch die Kommune unterstützt werden kann. Das ist der mehrheitliche Wille des Hauptausschusses der Stadt, der wichtige Entscheidungen des Stadtrates vorbereitet.
Erstes Votum für freies WLAN in Stendal

Runde Sitzbänke gegen Wildparker in Stendal

Stendal. Noch gibt es auf dem Sperlingsberg neun Parkplätze, davon zwei für Menschen mit Behinderungen. Das Wildparken bleibt jedoch ein Problem.
Runde Sitzbänke gegen Wildparker in Stendal

„Das Leben kann viel Spaß machen“

Stendal. 97 Rolandstädter Jugendliche traten bei ihrer Jugendweihe am Sonnabend den symbolischen Schritt nach vorn, und damit in den Kreis der Erwachsenen.
„Das Leben kann viel Spaß machen“