Stendal – Archiv

Schrecksekunden: Auto stürzt in die Elbe

Schrecksekunden: Auto stürzt in die Elbe

Schrecksekunden: Auto stürzt in die Elbe
Schrecksekunden: Auto stürzt in die Elbe
Fahrzeug versinkt in Elbefluten

Fahrzeug versinkt in Elbefluten

bw Arneburg/Neumark-Lübars. Schrecksekunde für einen 82-Jährigen am Sonnabend: Gegen 13.15 Uhr kam es auf der Gierseilfähre Arneburg, bei Elbe-Kilometer 402 zu einem Unfall im Fährbetrieb.
Fahrzeug versinkt in Elbefluten

Konkurrenzkampf steigt

Schluss, aus und vorbei: Die Wahlkampfschlacht ist geschlagen, die Sieger sind in Berlin bereits eingezogen, die Verlierer lecken ihre Wunden und ergeben sich zwangsläufig in ihr Parteienschicksal.
Konkurrenzkampf steigt

Kostenloses WLAN bis Jahresende

Stendal. In Sachsen-Anhalt müssen Internet-Nutzer weiter auf kostenloses WLAN an Bahnhöfen warten. Nicht aber in Stendal: Hier soll das Angebot von Deutscher Bahn und Deutscher Telekom bis Ende des Jahres eingeführt werden.
Kostenloses WLAN bis Jahresende

Bundespräsident Gauck ehrt Havelberger

Havelberg/Berlin. Bundespräsident Joachim Gauck zeichnet aus Anlass des „Tags der Deutschen Einheit“ am Freitag, 4. Oktober, 11 Uhr, 14 Frauen und 17 Männer aus allen Bundesländern in Schloss Bellevue mit dem Verdienstorden der Bundesrepublik …
Bundespräsident Gauck ehrt Havelberger

Lyrik und gläserne Kugeln in Wohnzimmer-Atmosphäre

Seehausen. Zwei Bands, ein Liedermacher, ein Duo, Akrobaten und Künstler – die zweite Auflage des Liedermacher- und Kleinkunstfestivals in Seehausen soll der Premiere im vergangenen Jahr in nichts nachstehen.
Lyrik und gläserne Kugeln in Wohnzimmer-Atmosphäre

Aktionsplan vorgelegt

Stendal/Magdeburg. Artenschutz und Ausbau der Infrastruktur sind für Umweltminister Hermann Onko Aeikens (CDU) keine unüberbrückbaren Gegensätze, erklärte er gestern bei der Vorstellung des Aktionsplans Biologische Vielfalt der Landesregierung.
Aktionsplan vorgelegt

„Ich kann den einfach nicht ab“

ohe Stendal. Ein 23-jähriger Stendaler muss sich seit gestern wegen versuchter räuberischer Erpressung vor dem Landgericht der Rolandstadt verantworten. Gemeinsam mit zwei weiteren Tätern soll er im September 2011 sein Opfer geschlagen und bedroht …
„Ich kann den einfach nicht ab“

Schloss steht zum Verkauf

Schönfeld. „Das Schloss steht zum Verkauf.“ Der Inhaber der Immobilie in Schönfeld berichtet gegenüber der Altmark-Zeitung von seinen Verkaufsplänen für das Schloss, das er im Jahr 2012 erwarb und aufwendig umbauen ließ. Es gebe auch schon eine …
Schloss steht zum Verkauf

Süßsaftige Sause um sechs Kessel

Goldbeck. „Ach, meine Hände sind noch ganz braun. “ Ohne Fingerfertige wie Erika Brauer, hätte Goldbecks Großspektakel keine Hauptattraktion.
Süßsaftige Sause um sechs Kessel

Für Farbe und Verwaltungskraft

Werben. Mit 513:199 Stimmen ist das Werbener Rennen um den Einzug auf den Bürgermeisterstuhl im Rathaus der Hansestadt eindeutig für Jochen Hufschmidt ausgegangen.
Für Farbe und Verwaltungskraft

„Ein Geben und Nehmen“

Altmark. Alleinerziehende in der Region bieten ein wichtiges Potenzial im Rahmen der Fachkräftesicherung. Nicht nur, weil die meisten von ihnen (67 Prozent) über eine abgeschlossene Berufsausbildung verfügen.
„Ein Geben und Nehmen“

Tödlicher Flugzeugabsturz bei Stendal

Ein Kleinflugzeug zerschellte an einem Baum nahe des Flugplatz Borstel bei Stendal. Dabei kamen die beiden Insassen ums Leben.
Tödlicher Flugzeugabsturz bei Stendal
Video

Tödlicher Flugzeugabsturz bei Stendal

Am 22. September 2013 stürzte ein Ultraleichtflugzeug während des Landeanfluges auf den Flugplatz Borstel ab. Die beiden Insassen verstarben noch an der Unglücksstelle.
Tödlicher Flugzeugabsturz bei Stendal

Hellmuth direkt, Kunert über Liste drin

ohe/sts Altmark. Die Altmark ist im Deutschen Bundestag künftig mit zwei Abgeordneten vertreten – mit dem Gewinner des Direktmandats, Jörg Hellmuth (CDU), sowie der bisher einzigen Abgeordneten, Katrin Kunert (Die Linke).
Hellmuth direkt, Kunert über Liste drin

Werbens Zepter für Hufschmidt

tje Werben. Ein Nachfolger für Dr.  Volkmar Haase ist in Sicht: „Ich sehe das sportlich“, kommentiert Werbens Bürgermeisterwahl-Verlierer Torsten Bodo Tiemann den Sieg seines Kontrahenten Jochen Hufschmidt.
Werbens Zepter für Hufschmidt

Grüße steigen in Stendaler Himmel

Stendal. 15 Jahre ließ Elke Klaus-Harlfinger, Geschäftsfürherin Chausseehaus, am Donnerstagnachmittag Revue passieren. Anlässlich des Jubiläums hatte sie Bewohner und deren Familien sowie die Mitarbeiter zu einem Fest eingeladen.
Grüße steigen in Stendaler Himmel

Moskauerin findet Gefallen an gemütlicher Hansestadt

Stendal. „In Moskau herrscht ein unglaubliches Tempo. Das kommt mir zweimal schneller als das Tempo der Menschen hier vor. Die Menschen rennen in Moskau fast zur Metro und man sieht nie jemanden auf der Rolltreppe stehen.
Moskauerin findet Gefallen an gemütlicher Hansestadt

Wenn Zuneigung von Zentimetern abhängt

Goldbeck. Die Zehntklässler von Deutschlehrerin Christine Holtz wissen an diesem Morgen in Goldbecks Sekundarschule die Prominenz ihres Literaturstunden-Gasts nicht einzuordnen, aber damit hat Ernst Paul Dörfler kein Problem.
Wenn Zuneigung von Zentimetern abhängt

Hochwasserschäden wird zu Leibe gerückt

Landkreis. Jetzt geht es auch den letzten Flutschäden an den Landesstraßen im Landkreis Stendal zu Leibe.
Hochwasserschäden wird zu Leibe gerückt

Kirchentag diskutiert Flut-Schutz auf Deich

Werben. „Gott nahe zu sein ist mein Glück“ ist das Motto des achten Altmärkischen Ökumenischen Kirchentags, der am 14. /15. Juni 2014 in der kleinsten Hansestadt der Altmark in Werben an der Elbe ausgetragen wird.
Kirchentag diskutiert Flut-Schutz auf Deich

Polizei stoppt stark betrunkenen Radfahrer

Havelberg. So wäre er sicherlich nicht bis zur Arbeit gekommen: im Ort Havelberg im Kreis Stendal ist am frühen Montagmorgen ein Fahrradfahrer wegen auffälliger Fahrweise von Polizisten angehalten worden.
Polizei stoppt stark betrunkenen Radfahrer

„Wahnsinnig viel Geld“ für Deiche

Landkreis. „Es geht um wahnsinnig viel Geld, das nach dem Juni-Hochwasser fürs Reparieren, Sanieren und Neuerrichten von Deichen, Sperrwerken oder Poldern zur Verfügung steht“, sagte Burkhard Henning, Direktor des Landesbetriebes für …
„Wahnsinnig viel Geld“ für Deiche