Arbeitsagentur mit eService / Fahren und Warten nicht mehr unbedingt nötig

Arbeitslosengeld online

Stendal. Wer sich arbeitsuchend melden oder Arbeitslosengeld beantragen will, braucht nicht mehr unbedingt persönlich zum Amt gehen.

Fahren und Warten sind nicht nötig, denn die Stendaler Arbeitsagentur hat für verschiedene Dienstleistungen einen Online-Service eingerichtet, der bequem am eigenen PC oder Laptop von zu Hause aus genutzt werden kann.

„Zwar ist auch weiter eine persönliche Arbeitslosmeldung erforderlich, doch ist diese erfolgt, können die Kunden viele Anliegen und notwendige Anträge online übermitteln“, erläutert Markus Nitsch, Chef der Stendaler Arbeitsagentur.

Was geht online?

  •  Arbeitsuchendmeldung

Steht das Ende der derzeitigen Beschäftigung fest oder werden neue Herausforderungen gesucht, kann man sich online arbeitsuchend melden. Die Kunden geben von zu Hause aus ihre Daten ein, können sofort nach Stellen suchen und sich bewerben.

  •  Arbeitslosengeld beantragen 

Hat man sich bereits persönlich arbeitslos gemeldet und möchte Arbeitslosengeld beantragen, kann man den Formulardienst nutzen und die Angaben online eingeben. Der online ausgefüllte Antrag kann anschließend gleich an das Bearbeitungsteam versandt werden.

  •  Bewerberprofil veröffentlichen

Wer sein Bewerberprofil in der Jobbörse veröffentlicht, erhöht seine Chancen auf einen Arbeits- oder Ausbildungsplatz. Lebenslauf, Fähigkeiten und andere wichtige Daten kann der Bewerber selbst eingeben, überarbeiten und ändern. Das eigene Profil ist für potenzielle Arbeitgeber abrufbar.

  • Bewerbungsmappe erstellen

Nach Anmeldung in der Jobbörse können die Kunden eine eigene Bewerbungsmappe erstellen – geeignet für alle Stellenangebote und Initiativbewerbungen.

  • Adressänderung melden 

Wer umgezogen ist, kann seine neue Adresse mit dem Formulardienst online übermitteln.

  • Kundenabmeldung mitteilen

Wer eine neue Beschäftigung aufnimmt, eine Ausbildung beginnt oder sich aus anderen Gründen von der Agentur für Arbeit abmelden möchte, kann dies ebenfalls mit dem Formulardienst tun. Die Abmeldung wird online an die Agentur für Arbeit übermittelt.

  • Ortsabwesenheit (Urlaub) beantragen 

Wer einen Urlaub geplant hat oder aus anderen Gründen für einen gewissen Zeitraum nicht zu Hause ist und deshalb der Arbeitsvermittlung nicht zur Verfügung steht, muss dies vorher der Arbeitsagentur mitteilen. Mithilfe des Formulardienstes kann die Ortsabwesenheit bei der Agentur für Arbeit beantragt werden.

Die Kunden erhalten einen Zugriff auf ihre in der Agentur für Arbeit gespeicherten Bewerberprofile und Vermittlungsvorschläge und können sich direkt auf die vorgeschlagenen Stellenangebote bewerben. Sie stehen in direktem Kontakt mit der Vermittlungsfachkraft und können Fragen und Probleme online klären.

Von Ulrike Meineke

Rubriklistenbild: © dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare