Neugründung nach Insolvenz

Altmark hat neuen Marketing- und Tourismusverband

+
Der neue Vorsitzende und sein Vize: Die Landräte Michael Ziche (l.) und Carsten Wulfänger.

mei Altmark / Kläden – Als Konsequenz aus der Insolvenz des altmärkischen Tourismusverbandes ist jetzt ein neuer Verband aus der Taufe gehoben worden: Er heißt „Altmärkischer Regionalmarketing- und Tourismusverband“.

Zum Vorsitzenden wurde in Kläden (bei Stendal) Salzwedels Landrat Michael Ziche gewählt. Sein Stellvertreter ist Stendals Landrat Carsten Wulfänger.

Finanziell tragen die beiden Landkreise den Zweckverband, konkret geben sie insgesamt 150.000 Euro für die Regionalentwicklung. Für den Part Tourismus wird eine Umlage in Höhe von 0,53 Euro pro Einwohner für die beiden Landkreise und die Mitgliedskommunen fällig. Sitz des Verbandes ist Tangermünde. Dort wird die vorläufige stellvertretende Geschäftsführerin Christiane Lüdemann zu erreichen sein.

Je eine Stelle für die Bereiche Geschäftsführung, Assistenz / Buchführung, Tourismus und Regionalmarketing wird ausgeschrieben.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare