Start der Messe „LebensArt“ im Bismarck-Schloss Döbbelin / 110 Aussteller

„Alles außer Gartenzwerge“

+
Volker Stange und seine Frau Ilona Ankert reisten extra aus Hamburg an, um ihre Wohnaccessoires auszustellen.

Döbbelin. Bei strahlendem Sonnenschein und sommerlich warmen Temperaturen startete gestern, zum nunmehr siebten Mal, die Lebensart-Messe im Ambiente des Bismarckschen Schlosses in Döbbelin.

110 Aussteller aus der Altmark, ganz Deutschland und dem benachbarten Ausland stellen von Freitag, 19. , bis Sonntag, 21. Mai, jeweils von 10 bis 18 Uhr auf dem 12 000 Quadratmeter großen Areal Floristik, Gartenzubehör, Wohnaccessoires, Schmuck und Mode aus.

Die drei Besucherinnen aus Tangerhütte Heide Burkert (v.l.), Sabine Winkler und Christel Knaak schlenderten durch die Messe.

Der idyllische Schlosspark lädt die Besucher zum Bummeln, Shoppen und auf eine kulinarische Reise ein. Die Gäste können verschiedene Antipasti aus dem Mittelmeerraum kosten, vegetarische Aufstriche schlemmen, sich milde und würzige Käsesorten aus Österreich auf der Zunge zergehen lassen oder die Vielfalt an süßem Trockenobst probieren. Das und noch vieles mehr. „Wir können alles, außer Gartenzwerge“, sagte Martin Schmidt, Geschäftsführer der AgenturHaus GmbH, die die Messe organisiert hat.

Verkäuferin Kristina Oelze lockt die Messebesucher mit einer großen Auswahl an vegetarisch-ökologischen Aufstrichen und frischem Brot.

Umrahmt wird die Ausstellung von Fachvorträgen, Musik und Unterhaltung. Das Theater Dramaukles aus Rostock sorgt mit Walk-Acts und Wortwitzen für Stimmung bei Groß und Klein. Die Musiker Manuel Rilke und Bernd Gesell treten als Duo mit Kontrabass und Akkordeon auf.

Interessierte können heute und auch morgen, jeweils um 11 und 14 Uhr, an einer Schlossführung teilnehmen und sich den ältesten Familienbesitz des altmärkischen Adelsgeschlechts zeigen lassen. Separate Eintrittskarten sind hierfür im Schlosscafé erhältlich.

Die Eintrittspreise sehen wie folgt aus: Erwachsene zahlen acht Euro, ermäßigt sieben Euro. Für Kinder und Jugendliche bis einschließlich 15 Jahre ist der Eintritt frei.

Von Marilena Berlan

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare