Beim Anbringen von Wahlplakaten

AfD-Politiker und zwei Wahlhelfer werden in Stendal körperlich attackiert

Beim Anbringen von Wahlplakaten sind ein AfD-Politiker und zwei Wahlhelfer körperlich attackiert worden (Symbolbild).
+
Beim Anbringen von Wahlplakaten sind ein AfD-Politiker und zwei Wahlhelfer körperlich attackiert worden (Symbolbild).
  • Mike Höpfner
    vonMike Höpfner
    schließen

Am Sonntagabend sind in Stendal ein Mitglied des Landtags sowie zwei Wahlhelfer der AfD beim Anbringen von Wahlplakaten von zwei Männern körperlich attackiert worden.

Stendal - Gegen 21.10 Uhr hängten die Geschädigten im Bereich Ostwall Wahlplakate der AfD auf. Hierbei wurden sie von zwei Männern mit Faustschlägen angegriffen.

Die Geschädigten erlitten Prellungen sowie eine Platzwunde. Im Rahmen der sofort eingeleiteten Fahndungsmaßnahmen konnten kurz nach der Tat zwei Beschuldigte in Tatortnähe gestellt werden. Es handelt sich um einen 22-jährigen Mann aus dem Bereich Niedere Börde sowie um einen 26-jährigen Magdeburger. Gegen die Männer ist ein Ermittlungsverfahren wegen Körperverletzung eingeleitet worden. Die Ermittlungen dauern an.

Nun werden Zeugen gesucht, die Hinweise zu der Straftat geben können. Gesucht werden Personen, die zwischen 21.10 und 21.20 Uhr im Bereich zwischen Ostwall 23 (gegenüber von einem griechischen Restaurant) und der Einmündung zur Vogelstraße Beobachtungen gemacht haben, die mit der Körperverletzung im Zusammenhang stehen könnten. Diese werden gebeten, sich unter der Telefonnummer (03931) 682 292 bei der Polizei in Stendal zu melden. 

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare