Nach Biss-Attacke in Stendal: Polizei sucht Zeugen

9-Jährige nach Hundebiss schwer im Gesicht verletzt

+
(Symbolbild)

jsf Stendal. Am Montagnachmittag gegen 15 Uhr kam es auf dem Spielplatz im Innenhof der Albert-Einstein-Straße zu einem Hundeangriff auf spielende Kinder.

Dabei wurde ein 9-jähriges Mädchen durch Hundebisse schwer im Gesicht verletzt. Bei dem Tier handelt es sich um einen großen, schwarz-weißen Hund, welcher zum Zeitpunkt des Ereignisses angeleint und mit einer weiblichen Person im Bereich der Albert-Einstein-Straße unterwegs war.

Ersten Angaben zufolge riss sich der Hund plötzlich los und griff die Kinder unvermittelt an. Nach dem Vorfall verließ die Hundehalterin mit dem Hund den Ort in unbekannte Richtung. Das Mädchen wurde inzwischen operiert und befindet sich außer Lebensgefahr. Nun sucht die Polizei dringend nach Zeugen, die den Vorfall beobachtet haben oder Hinweise zur Identität der Hundehalterin und des Hundes geben können.

Diese werden gebeten, sich bei der Polizei in Stendal unter der Telefonnummer (0 39 31) 68 52 92 zu melden.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare