Lagerhalle brennt vollständig nieder

600.000 Euro Schaden nach Brand einer Werkshalle in Drüsedau

+
Nicht mehr zu retten: Die Werkshalle der Spedition in Drüsedau brannte vollständig nieder. 

pm/jsf Stendal/Drüsedau. Am späten Sonntagabend kam es gegen 21.15 Uhr auf dem Gelände einer Spedition in Drüsedau zu einem Großbrand. Betroffen von dem Brand war eine etwa 1.000 Quadratmeter große Lagerhalle. 

Eine Zeugin hatte eine Rauchentwicklung an der Halle der Spedition bemerkt und sofort die Feuerwehr darüber informiert.

Die sofort ausrückenden Rettungsfahrzeuge und Einsatzkräfte der umliegenden Ortschaften konnten ein Ausbreiten des Feuers jedoch nicht mehr verhindern. Die Lagerhalle brannte in der Folge vollständig nieder. Neben der Photovoltaikanlage auf dem Dach der Halle fielen auch zwei Baumaschinen, zwei Wohnmobile, diverse Lkw-Reifen und Materialien weiterer Unternehmen den Flammen zum Opfer.

Der Brandort wurde anschließend abgesperrt beziehungsweise beschlagnahmt. Nun versuchen Brandursachenermittler den Auslöser für den Brand zu ermitteln. Ersten Schätzungen zufolge beläuft sich der bei dem Brand entstandene Gesamtschaden auf etwa 600.000 Euro. Die weiteren Ermittlungen dauern an.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare