27-Jährige verbrannte im Fahrzeug

Die 27-jährige Fahrerin des VW verbrannte in ihrem Auto. Nach der Kollision mit einem Mazda auf der B 189 zwischen Lüderitz und Dolle hatte das Fahrzeug Feuer gefangen. Fotos (2): bg

bg boe Dolle. Ein katastrophales Bild bot sich den Rettungskräften gestern Morgen gegen 5 Uhr auf der B 189. Ein VW und ein Mazda waren zwischen Lüderitz und Dolle frontal zusammengestoßen. Beide Fahrzeugführer kamen dabei ums Leben. Nach dem Aufprall fing der VW Feuer, die 27-jährige Fahrerin verbrannte im Wagen. Der im Landkreis Stendal wohnhafte Mazda-Fahrer (59) starb ebenfalls im Auto und zudem entdeckte die Polizei eine nackte Frauenleiche im Kofferraum seines Wagens. Die Frau sei bereits vor dem Aufprall tot gewesen.

Laut Thomas Kriebitzsch, Polizeidirektion Sachsen-Anhalt Nord, werden die Hintergründe noch untersucht. Ebenso sollen nun Rechtsmediziner Todeszeitpunkt und Todesursache der Leiche aus dem Kofferraum klären. Direkte Zeugen des Unfalls gebe es wohl keine. Die Strecke auf der B 189 ist gerade und gilt als übersichtlich. Gemeldet wurde der Unfall durch einen Autofahrer, der später an der Stelle vorbeifuhr, den Insassen aber nicht mehr helfen konnte. Vor Ort ermittelten auch Mitarbeiter des Landeskriminalamtes. Ebenso im Einsatz waren Kameraden der Feuerwehren aus Lüderitz/Groß Schwarzlosen und Dolle. Der Abschnitt auf der B 189 war gestern für mehrere Stunden gesperrt.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare