Jugendlicher raubt Jungen im Bahnhofstunnel das Fahrrad

13-Jähriger verprügelt

mei Stendal. Ein Jugendlicher hat einen 13-Jährigen aus Tangermünde am Sonntagnachmittag um 15. 45 Uhr im Stendaler Bahnhofstunnel zu Boden geprügelt und mehrfach auf ihn eingetreten, um ihm das Fahrrad zu stehlen.

Der Junge war mit dem Zug von Tangermünde nach Stendal gefahren und durchquerte den Tunnel mit seinem 26er Mountainbike in Richtung Bahnhofstraße. Kurz vor der Treppe wurde er angegriffen, teilte die Polizei gestern mit. Der Jugendliche entriss dem Jungen das Fahrrad, an das er sich, obwohl er am Boden lag, weiterhin klammerte, und flüchtete damit in Richtung Bahnhofstraße. Eine hilfsbereite Zeugin (14 Jahre) nahm sich des Jungen an und informierte gemeinsam mit dem 13-Jährigen die Polizei.

Eine Streife konnte den Täter, einen 14-jährigen Tangermünder, in der nahen Frommhagenstraße stellen – allerdings ohne das Fahrrad. Bei dem 14-Jährigen fanden die Beamten Cannabissamen und diverse Drogentütchen.

Er wurde mit zur Wache genommen und dort an seine Erziehungsberechtigten übergeben. Das Rad hatte er zwischenzeitlich nach eigenen Angaben an einen weiteren 14-Jährigen übergeben, der ihn zu dem Raub angestiftet haben soll.

Die weiteren Ermittlungen in dieser Sache laufen.

Von Ulrike Meineke

Rubriklistenbild: © dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare