Wische-Verein bündelt Initiativen: Meldung bis spätestens 1. März / Organisation in Eigenregie

Zweite „KultourSpur“ am Start

+
Freitagabend hatte der Wische-Verein zum zweiten Vorbereitungs-Stammtisch für die „KultourSpur 2018“ in das Seehäuser Café am Markt eingeladen.

Seehausen. Zur Vorbereitung der „KultourSpur 2018“ trafen sich die Initiatoren vom Wische-Verein sowie Mitstreiter des Vorjahres und an der Aktion Interessierte Freitagabend im Seehäuser „Café am Markt“ zu ihrem zweiten Stammtisch.

Nach der noch verhaltenen Teilnahme bei der ersten Zusammenkunft im Herbst waren diesmal mehr als 30 Stühle besetzt. Dies werteten die Organisatoren um Wische-Vereinschef Helmut Sasse als sehr gutes Vorzeichen für eine erfolgreiche zweite Auflage.

Wische-Vereinschef Helmut Sasse (links) freute sich über das große Interesse der Akteure.

Wie bei der 2017er Premiere soll sich die „KultourSpur“ wiederum am Pfingst-Wochenende (Freitag, 18. Mai, bis Montag, 21. Mai) durch die nordöstliche Altmark ziehen. Schwerpunkte seien die Wische-Orte. Gern könnten sich aber auch an den Randgebieten Veranstalter mit kulturellen, informativen und/oder kulinarischen Angeboten einklinken. Eine zentrale Eröffnungsveranstaltung soll es am Freitagabend in Seehausen geben. Die Details dazu sind noch in der Abstimmung.

Ziel der „KultourSpur“ bleibe – neben den kulturellen Erlebnissen für die Einheimischen – eine positive Außendarstellung der Region mit ihren Besonderheiten und ihrem Potenzial. Insbesondere sollen ehemalige Wische-Bewohner angesprochen werden, die am verlängerten Wochenende ihre Familien, Angehörigen oder Freunde in der alten Heimat besuchen. Marketing in eigener Sache für potenzielle Rückkehrer!

Horst und Thea Blum informierten über den aktuellen Stand der Vorbereitungen. So laufen die organisatorischen Fäden wieder beim Wische-Verein zusammen. Von hier aus werden Werbe- und Marketingmaßnahmen (Broschüren und Flyer) gebündelt koordiniert. Um alle Akteure mit ihren Veranstaltungen und Angeboten erfassen zu können, müsse das vollständig ausgefüllte Anmeldeformular spätestens am 1. März beim Wische-Verein vorliegen.

Wichtig: Jeder Anbieter ist selbst Veranstalter und damit auch für die Finanzierung und für eventuell erforderliche Genehmigungen zuständig. Art, Zeitpunkt und -dauer der Veranstaltung seien jedem Akteur entsprechend seiner Fantasie und Möglichkeiten frei überlassen.

Das letzte Vorbereitungstreffen vor der „KultourSpur 2018“ ist für Freitag, 6. April, ab 19 Uhr wieder im Seehäuser „Café am Markt“ geplant. Weitere Informationen erhalten Interessierte und potenzielle Mitstreiter per E-Mail (Helmut.Sasse@wische.de) und unter Telefon (03 93 90) 8 21 42.

Von Frank Schumann

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare