Seehäuser Beamte zu Besuch bei Kindern

Zwei Polizisten zum Anfassen

+
Sprichwörtlich alle Hände voll zu tun hatte Michael Krüger am Geschwindigkeitsmessgerät in der Nähe der Stadtinformation. Gemeinsam mit seinem Kollegen Detlef Lungkwitz stellte er schnell ein freundschaftliches Verhältnis zu den Kindern her.

ws Seehausen. In der Aktion mit dem Namen „Polizei zum Anfassen“ bringen Regionalbereichsbeamte (RBB) die Arbeit der Ordnungshüter den jüngsten Mitgliedern der Gesellschaft ein Stück näher.

Sie wollen damit Vertrauen zu den Kindern schaffen und gleichzeitig ein Stück Präventivarbeit leisten. In dieser Woche besuchten die beiden Polizeiobermeister Michael Krüger und Detlef Lungkwitz, die in der Verbandsgemeinde Seehausen aktiv sind, die Kita am Klosterschulplatz.

Hinter dem Spielplatz wurden die Ordnungshüter von den Mädchen und Jungen begeistert in Empfang genommen und schon bald hatte sich ein freundschaftliches Verhältnis eingestellt. Dies war wohl auch der Tatsache geschuldet, dass das Einsatzfahrzeug genau untersucht werden konnte. Einige der Ausrüstungsgegenstände wie Schutzweste, Polizeimütze oder Helm durften ausprobiert werden. Andrang herrschte am aufgebauten Geschwindigkeitsmessgerät, welches jeder einmal in Augenhöhe bringen durfte. Nachdem alle Ausrüstungsgegenstände im Funkwagen inspiziert und erklärt waren, wurde das Sondersignal eingeschaltet, und mit tatü- tata ging es zurück in den großen Gruppenraum. Dort gab es kindgerechte Aufklärung über das richtige Verhalten im Straßenverkehr sowie über das Verhalten gegenüber fremden Personen. Die beiden Beamten werden noch alle zehn Kitas und die beiden Horte in der Verbandsgemeinde innerhalb dieser Aktion einen Besuch abstatten.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare