Einwöchiges Kartoffel-Projekt für Viertklässler der wischestädtischen Grundschule endet heute

Wissenswertes rund um die Knolle

Bei einem einwöchigen Kartoffel-Projekt setzten sich die Mädchen und Jungen der Klasse 4b um Klassenlehrerin Gerlinde Fischer mit den Erdäpfeln in Theorie und Praxis auseinander. Foto: Westermann

Seehausen. Alles um die Knolle drehte sich in dieser Woche bei einem Kartoffelprojekt für die Schülerinnen und Schüler der Klassen 4a und 4b der Seehäuser Grundschule.

Mit den Klassenlehrerinnen Carola Brückner und Gerlinde Fischer gab beziehungsweise gibt es bis heute noch fachübergreifenden Unterricht. So dient beispielsweise das Wiegen der Erdäpfel der Festigung des mathematischen Wissens. Das Erlernen eines Gedichtes kommt wiederum dem Deutschunterricht zugute. Auch Kurzvorträge bestimmten das einwöchige Geschehen um das bekannte und gesunde Gemüse. So sprach gestern zum Beispiel Lucas Schultz aus der 4b darüber, wie Kartoffeln geerntet werden. Die Mädchen und Jungen hatten bei diesem Projekt viel Freude Neben der theoretischen Auseinandersetzung mit dem Thema kam auch die Praxis nicht zu kurz. Mit Unterstützung von Elternteilen konnten sich die Kinder Pellkartoffeln mit Kräuterquark schmecken lassen. Ein Teil der beim Projekt verwendeten Kartoffeln stammt übrigens aus dem Schulgarten. Jüngst ernteten die Kinder die Knollen mit Lehrerin Beate Wiehe.

Von Thomas Westermann

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare