„Von nun an ging es gewaltig aufwärts“

Günter Pillasch (2.v.r.) vom Kreisfußballverband Altmark-Ost ehrte Rainer Bissinger (r.), Holm Hansens (l.) und Mario Schirrmann für ihre Verdienste um den Kreveser Fußball.

Krevese - Von Thomas Westermann. Sein 30-jähriges Bestehen feierte der Sportverein Krevese am Wochenende ganz groß. Vorsitzender Rainer Bissinger ließ in seiner Ansprache die vergangenen drei Jahrzehnte Revue passieren. Für verdiente Sportler gab es auch Auszeichnungen.

Der Kreveser Sportverein ist überaus erfolgreich. Das zeigte der Bericht, den Vorsitzender Rainer Bissinger anlässlich der Jubiläumsfeier vor seinen Sportlern und weiteren Gästen verlesen hatte. So fanden sich im Frühjahr 1980 Fußballbegeisterte aus Krumke, Krevese, Polkern, Osterburg und Zedau zusammen, um gemeinsam dem runden Leder hinterher zu jagen. Am 1. Mai 1980 wurde die Sektion Fußball in der BSG Traktor „Einigkeit“ Krevese ins Leben gerufen. Die Sportler dachten, dies wäre die Geburtsstunde des Kreveser Fußballs. Doch Nachforschungen hatten ergeben, dass nach 1945 am Gänseberg schon der Ball rollte. Eine kürzlich aufgetauchte Urkunde belege, dass man wahrscheinlich seit 1935 in Krevese Fußball spielte. Die Kreveser Kicker sorgten bis 1993 in der ersten Kreisklasse beziehungsweise zweiten Kreisklasse und der Kreisliga Osterburg für einen soliden Fußball, bilanzierte Bissinger. Bereits 1990 musste sich der Verein neu gründen und heißt seitdem Kreveser Sportverein. Gab es zuvor noch andere Sektionen, so war ab 1993 die Organisation ein reiner Fußballverein. „1994 schickten wir die erste Nachwuchsmannschaft in den kreislichen Spielbetrieb. Ein historisches Ereignis. Von nun an ging es mit dem Kreveser Fußball gewaltig aufwärts. Nicht nur qualitativ, sondern auch die Mitgliederzahl wuchs in den Folgejahren enorm“, so der Vorsitzende. 1998 konnten die Kreveser eine zweite Herrenmannschaft für den kreislichen Spielbetrieb anmelden. 1997 bejubelten die Kreveser Herren ihren ersten Kreismeistertitel und holten sich gleichzeitig den Kreispokal. So spielten die Kicker in der Saison 1997/98 auf Landesebene. Nicht weniger erfolgreich geben sich die Juniorenmannschaften.

Bevor der Sportverein mit Fußballspielen, Sichtungstraining und Tanz das Jubiläum feierte, standen Auszeichnungen an. Günter Pillasch vom Kreisfußballverband Altmark-Ost ehrte Rainer Bissinger, Holm Hansens und Mario Schirrmann für ihre Verdienste. Vom Verein selbst gingen Ehrenplaketten an Rainer Bissinger, Gerald Dikau, Jens Hollenbach und Daniel Rix.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare