Stadtinformation fürs kulturelle Jahr 2014 gerüstet

Viel Musik liegt in der Luft

+
Zahlreiche kulturelle Veranstaltungen für 2014 haben Ingrid Jabke und Jens Rozynek vorbereitet. Dazu gehören auch die „Goldenen Klänge der Volksmusik“ am 3. Oktober. Foto: Westermann

Seehausen. Die Hansestadt Seehausen ist für das kulturelle Jahr 2014 gerüstet. Etliche Veranstaltungen konnten Stadtinformationsleiterin Ingrid Jabke und ihr Mitarbeiter Jens Rozynek schon vertraglich binden, weitere werden im Laufe des Jahres hinzukommen.

Über die Höhepunkte informierte Ingrid Jabke gestern im AZ-Gespräch.

Los geht der kulturelle Reigen am 26. Januar mit Neujahrsempfang und -konzert in der Wischelandhalle. Gleich drei große Veranstaltungen gebe es laut Stadtinfoleiterin im Februar. Den Auftakt machen am 2. Februar „The International Magic Tenors“, die das Beste aus Pop, Rock und Klassik in der Wischelandhalle zu Gehör bringen. Am 16. Februar gastieren an selber Stelle die Geschwister Hofmann mit Band und Ballett anlässlich ihrer Jubiläumstour. Und am 22. Februar gehört den Spaßmachern vom SCC die Hallenbühne.

„Ganz bewusst wurde der Termin am Frauentag, 8. März, gewählt“, berichtet Jabke. Dann heißt es in der Salzkirche „Liebeslust und Liebesleid“. Der Wittenberger Jürgen Schmidt stellt literarische Kostbarkeiten vor, die musikalisch begleitet werden. Dichter wie Catull, Boccaccio, Villon, Casanova und Walter von der Vogelweide bekommen eine Plattform. Das aufreizende Thema wird frech, hintergründig und lasziv präsentiert – ein Abend nicht nur für Frauen. Antonia aus Tirol, G. G. Anderson, Andreas Martin und Die Paldauer geben sich unter dem Motto „Die Schlagerstars des Jahres“ am 23. März in der Wischelandhalle ein Stelldichein. „Nobody Knows“ betritt am 25. April die Bühne in der Salzkirche. Frontmann Max Heckel wird mit seiner neuen Formation „Chapeau“ dort auch am 2. Mai gastieren. Im Juni bringt sich die Stadtinfo bei der Ausrichtung des Neptunfestes im Waldbad mit ein. „Die Amis kommen“ , heißt es am 21. Juni im Foyer der Wischelandhalle. Dabei leben der Swing und der Glenn-Miller-Sound auf. Ein großes Waldfest steht am 13. Juli auf Barsberge auf dem Programm. Auch an der großen Museumswoche im Beusteraner Blaulichtmuseum vom 20. bis 27. Juli bringen sich Jabke und Co. mit ein. Auf vielfachen Wunsch gibt es am 20. September erneut das Mittelalterspektakel in Seehausen. „Goldene Klänge der Volksmusik“ sind am 3. Oktober zu hören. Am 11. Oktober ist das elfte Kürbisfest geplant, und am 19. Oktober stellen die Hengstmann-Brüder ihr aktuelles Programm vor. Wann das dritte Kleinkunst- und Liedermacherfestival über die Bühne geht, wird derzeit noch verhandelt. Fest steht hingegen der Termin für die Weihnachtsgala, die am 30. November viele Besucher anlocken soll. Der Bratapfelmarkt steht am Nikolaustag, 6. Dezember, im Kalender. Und es wird auch wieder das Konzert zwischen den Jahren mit „Nobody Knows“ am 27. Dezember in der Salzkirche geben.

Die Salzkirche erfreue sich laut Ingrid Jabke nicht nur bei kulturellen Veranstaltungen großer Beliebtheit, sondern werde immer häufiger für Privatfeiern genutzt.

Von Thomas Westermann

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare