Viel Kultur in diesem Jahr in der romanischen Stiftskirche zu Beuster

St. Nikolaus lockt Sänger an

Nikolauskirche in Beuster
+
Alle Jahre wird Kunst- und Musikfreunden in der einzigartigen Beusteraner St.-Nikolaus-Kirche viel geboten. Ende April beginnt der kulturelle Reigen 2022.
  • Thomas Westermann
    VonThomas Westermann
    schließen

Beuster. Noch haben die Handwerker in der Beusteraner St.-Nikolaus-Kirche das Sagen. Sie stellen seit einigen Wochen die Chorschrankenreste her und kümmern sich um einen neuen Fußboden. Doch der Fördervereinsvorsitzende St.-Nikolaus-Kirche Beuster, Dr. Volker Stephan, hat die kulturellen Veranstaltungen in einer der ältesten deutschen Backsteinkirchen in diesem Jahr nicht aus dem Blick verloren. Der Chef-Förderer stellt ein abwechslungsreiches Programm auf die Beine.

Los geht es jedoch erst, wenn die Sonne etwas höher steht, konkret am Sonnabend, 23. April. Dann wird ab 16 Uhr zur Vernissage der Ausstellung „Erdverbunden-Himmelwärts“ der Künstlerin Ilse-Marie Vogel eingeladen. Ab 17 Uhr schließt sich ein Konzert mit dem Beusteraner Ensemble Riverbrass an. Wenn dies die erste kulturelle Aktion in diesem Jahr ist, dann wird Dr. Stephan wohl nicht mehr den Vorsitz innehaben. In den nächsten Wochen sind Vorstandswahlen vorgesehen. Dann möchte der 83-Jährige aus Altersgründen nicht mehr antreten. Ein würdiger Nachfolger muss sich noch finden. Übrigens beginnen alle Konzerte um 17 Uhr. Am Sonnabend, 14. Mai, ist Klassik, Klezmer, Swing, Jazz und Pop mit der Formation Half&Half, einem Bläser-Quartett aus Berlin, angesagt. Marimba exklusiv heißt es am Sonnabend, 4. Juni. Ausführender ist Fumito Nunoya aus Detmold. Sein virtuoses Akkordeon lässt Mainzer Alexandre Bytchkow am 25. Juni erklingen. Motetten der Renaissance und Volksliedvertonungen präsentiert am 16. Juli das Ensemble Nobiles aus Leipzig in den alten Mauern des kulturhistorisch bedeutenden Gotteshauses. Sopranistin Anna-Maria Koßbau, aufgewachsen im altmärkischen Losse in der Verbandsgemeinde Seehausen, und Pianistin Delia Kim-Strootmann aus Detmold gestalten ein Konzert mit Liedern und Arien am 6. August. Das Stiftungsfest mit einer musikalisch-literarischen Entdeckungsreise auf der Straße der Romanik ist für den 28. August terminiert. Aufgeführt wird das Konzert vom Rossini-Quartett mit weiteren Gästen. Zum Tag des offenen Denkmals am 11. September ist die St.-Nikolaus-Kirche ab 10 Uhr geöffnet. Das Jugendmusikfest Sachsen-Anhalt soll am 17. September im romanischen Gotteshaus gefeiert werden. Am 1. Oktober gibt es Klezmer-Musik mit der Hamburger Band Mischpoke. Das Berliner Duo Plaiper, bestehend aus Thomas Pertzel und Julian Plaickner, will am 22. Oktober mit Slapstick-Comedy, Free Jazz und improvisierter Kammermusik auftreten. Zum kulturellen Jahresabschluss spielt Riverbrass am 10. Dezember Weihnachtslieder im Kerzenschein.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare