Salzkirche für Privatfeiern beliebt

„Es war nicht alles Sex“ – Viel Kultur 2020 in Seehausen

+
Doreen Neumann (v.r.), Ingrid Jabke und Jens Rozynek haben ein vielfältiges Kulturprogramm für dieses Jahr in der Hansestadt Seehausen organisiert.

Seehausen – Mit diversen kulturellen Veranstaltungen kann die Hansestadt Seehausen seit vielen Jahren punkten. Dafür sorgt Ingrid Jabke, die Leiterin der Touristinformation.

Gemeinsam mit ihrer künftigen Nachfolgerin Doreen Neumann und Info-Mitarbeiter Jens Rozynek konnte auch für dieses Jahr ein abwechslungsreiches Programm zusammengestellt werden.

Den Auftakt gibt es am morgigen Sonnabend ab 20 Uhr mit der Show „The World Of Musicals“ in der Seehäuser Wischelandhalle. Als Höhepunkte für die Stadt bezeichnet Ingrid Jabke die Karnevalsveranstaltung mit dem SCC am 15. Februar in der Wischelandhalle und den große Faschingsumzug am 23. Februar. So richtig gut findet sie die Initiative der Laienspielgruppe „Hahn im Korb“, die am 29. Februar in der Aula der Gemeinschaftsschule zweimal das Märchen „Der Froschkönig“ aufführt. „Die Karten dafür sind schon restlos“ ausverkauft“, meint Doreen Neumann. Eine große Nachfrage gebe es auch nach Karten für die Frauentagsveranstaltung am 14. März mit Tatjana Meissner unter dem Motto „Es war nicht alles Sex“. Dabei handelt es sich um eine Comedyshow, bei der die Kabarettistin von André Kuntze musikalisch unterstützt wird. Es ist die sechste Frauentagsveranstaltung, die – wie die vorangegangen auch – vom Publikum gern angenommen werden. Es seien nur noch Restkarten erhältlich. Freuen tut sich Ingrid Jabke auf das Programm „Tucholsky, die Frauen und die Liebe“ mit Nobody Knows und Bernd Marquardt am 3. April. Politisch-satirisch geht es am 24. April mit den Hengstmann-Brüdern in der Salzkirche zu. Apropos Salzkirche: Nicht nur für Kulturangebote wird das alte Gemäuer gern genutzt. Im vergangenen Jahr war das Gebäude für private Feiern an 22 Wochenenden vermietet. In diesem Jahr ist die Salzkirche bisher schon 25-mal vergeben.

Froh ist die Touristinfo-Leiterin über die Kooperation mit der Kreisvolkshochschule und den Seehäusern Christina und Dieter Becker in Sachen Literatur. So gibt es anlässlich des Bücherfrühlings Buchvorstellungen am 2. April in der Bibliothek. Am 29. August ist dann ein Lesefrühstück in der Salzkirche angesagt.

VON THOMAS WESTERMANN

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare