Seehäuser Handwerksmeister Günther Haut reist nach Russland, um alte Zeitmesser zu reparieren

„Uhren wieder zum Leben erwecken“

+
Handwerksmeister Günther Haut mit einer feuervergoldeten Tischuhr aus der Zeit um 1800. Derartige Zeitmesser wird er bald im russischen Katharinenpalast reparieren.

Seehausen. Das Herz des Seehäuser Uhrmachermeisters Günther Haut schlägt für alte Zeitmesser. Deshalb wurde er schon vor etlichen Jahren Mitglied im Fachkreis Historische Uhren Schloss Raesfeld.

Derzeit zählt die Organisation 44 Angehörige aus ganz Deutschland, die sich unter anderem zur Aufgabe gemacht haben, defekte Uhren in russischen Palästen wieder auf Vordermann zu bringen. Zwölfmal widmete sich Haut dieser Tätigkeit im einstigen Zarenpalast in St. Petersburg.

In der nächsten Woche bricht der Altmärker mit zwei weiteren Handwerkskollegen aus Duisburg und dem mecklenburgischen Schwaan für zwei Wochen nach Russland auf. Das letzte Mal weilte er dort vor vier Jahren. Der Grund: Die Aufenthalte sind bei Fachkreismitgliedern sehr beliebt. Mittlerweile werden die Teilnehmer ausgelost, und dem Seehäuser war in diesem Jahr Glücksgöttin Fortuna hold. Bei seiner 13. Reise ist Hauts Ziel aber nicht die Ex-Zarenresidenz in St. Petersburg, sondern der Katharinenpalast in Puschkin, früher Zarskoje Selo, der sich etwa 25 Kilometer südlich von St. Petersburg befindet. Das Baudenkmal war einst russischer Zarensitz und wurde nach schwersten Zerstörungen im Zweiten Weltkrieg möglichst originalgetreu wieder aufgebaut und enthält als besondere Attraktion das rekonstruierte Bernsteinzimmer. „Es warten viele defekte Uhren in dem Palast, die wieder zum Leben erweckt werden sollen“, sagt Haut. Dabei sind ihm seine Arbeitsaufgaben schon klar. Er wird feuervergoldete Tischuhren aus der Zeit um 1800 wieder voll funktionsfähig machen.

Doch innerhalb des zweiwöchigen Aufenthaltes wird nicht nur gearbeitet. „Die Gastgeber organisieren auch Ausflüge und ein Kulturprogramm“, weiß der Handwerksmeister aus Erfahrung.

Von Thomas Westermann

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare