Haupt- und Finanzausschuss der Hansestadt Seehausen tagt Dienstagabend

Sieben Haltestellen im Fokus

+
Um Bushaltestellen, ähnlich wie diese, geht es am morgigen Abend ab 19 Uhr in der Sitzung des Haupt- und Finanzausschusses Seehausen. Sieben davon sollen barrierefrei werden.

mih Seehausen. Um die Erneuerung beziehungsweise den Umbau von Bushaltestellen geht es am morgigen Dienstag, 30. Januar, in der geplanten Sitzung des Haupt- und Finanzausschusses der Hansestadt Seehausen. Es ist geplant, die Haltepunkte barrierefrei umzugestalten.

Wie aus der Beschlussvorlage der Verwaltung ersichtlich wird, soll über insgesamt sieben Haltestellen beraten werden. Vier davon liegen direkt im Gebiet der Hansestadt, drei betreffen Geestgottberg.

„Der Landkreis Stendal hat die Erneuerung / Sanierung von vier Haltestellen im Stadtgebiet Seehausen (Altmark) auf die Positivliste gesetzt“, meldet die Verwaltung aus dem Norden des Landkreises. Auch der finanzielle Rahmen scheint bereits abgesteckt zu sein. Für die vier Bauvorhaben in Seehausen direkt können Fördermittel in Höhe von jeweils 20.000 Euro beim Landkreis Stendal beantragt werden. Für eine Haltestelle sind, so die Beschlussvorlage, in der Grobplanung Gesamtkosten von stolzen 25.000 Euro angesetzt worden. Der Eigenanteil der Gemeinde würde dann pro Haltestelle 5000 Euro betragen, bei vier Haltestellen also insgesamt 20.000 Euro.

Die genaue Kostenplanung werde mit dem Antrag eingereicht. Die erforderlichen Eigenmittel könnten aus der Investpauschale 2018 genommen werden. Wichtig in diesem Zusammenhang: Um die Zuwendungsvoraussetzungen zu erfüllen, muss bei Planung und Bau auf die Barrierefreiheit geachtet werden. Welche vier Haltestellen umgebaut werden, steht noch nicht fest und sei „vom Stadtrat zu benennen“.

Anders in Geestgottberg. Hier steht nämlich schon genau fest, welche drei Haltepunkte eine Frischekur erhalten sollen. Auf der Positivliste des Landkreises finden sich die Haltestellen „Brücke“, „Bahnhof“ und „Schule“ des Ortsteiles. Es können Fördermittel von jeweils 20.000 Euro beantragt werden. Die Gesamtkosten für jedes einzelne Bauvorhaben sind identisch mit denen in Seehausen. Die Errichtung von barrierefreien Bushaltestellen steht seit einiger Zeit auf der Agenda des Landkreises. Die Sitzung im Ratssaal, Große Brüderstraße 1, beginnt um 19 Uhr.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare