Bauernmarkt an Himmelfahrt abgesagt / Museumswoche mit Fragezeichen

Seehausen: Corona lässt die Feste platzen

Ob im Juli im Beusteraner Blaulichtmuseum die große Festwoche stattfinden wird, kann Ralf von Hagen derzeit nicht sagen.
+
Ob im Juli im Beusteraner Blaulichtmuseum die große Festwoche stattfinden wird, kann Ralf von Hagen derzeit nicht sagen.

Seehausen – Die Corona-Pandemie könnte für einen kulturellen Kollaps bei Veranstaltungen in der Verbandsgemeinde Seehausen sorgen. Teilweise tut sie es auch schon. Der beliebte Bauernmarkt an Himmelfahrt in Wahrenberg ist für dieses Jahr passé.

Ansonsten haben die Organisatoren vom Förderverein der Feuerwehr um Mike Fitzner schon bei Zeiten mit einem Transparent an der B 189 bei Geestgottberg für den Höhepunkt im Storchendorf geworben. Diesmal: Fehlanzeige.

„Der Bauernmarkt fällt in diesem Jahr definitiv aus“, sagt Fitzner auf AZ-Anfrage und fügt hinzu: „Eventuell machen wir im Herbst eine größere Veranstaltung in Verbindung mit dem Elbkinderfest, das sonst immer im Juli stattfindet. Derzeit sieht es nicht so aus, dass es im Sommer über die Bühne gehen kann.“

Ebenfalls an Himmelfahrt war für viele Ausflügler das Hähnewettkrähen des Seehäuser Rassegeflügelzuchtvereins der erste Anlaufpunkt. In diesem Jahr bleibt das edle Geflügel im Stall. „Aufgrund der der Corona-Krise und den damit verbundenen Hygiene- und Abstandsregelungen müssen wir die Veranstaltung absagen“, informiert Vorsitzender Detlef Becker auf Nachfrage der AZ.

Gerüchten in Seehausen zufolge soll auch der Seehäuser Carnevals-Club (SCC) für die Saison 2020/2021 kein Programm auf die Beine stellen. Doch das sind eben nur Gerüchte. Christiane Lüdicke, die Frau des SCC-Präsidenten Burkhard Lüdicke, sagte gegenüber der AZ, dass noch nichts entschieden sei. Zuerst müsse noch der Ministerrat tagen, der wegen Corona seine Sitzungen aufschieben musste.

„Mit den Proben haben wir ohnehin erst im September begonnen. Lediglich einige Gruppen übten schon früher in den Räumen der DRK-Begegnungsstätte.“ Ein richtig großes Ding im Veranstaltungsreigen ist die große Festwoche im Blaulichtmuseum des Seehäuser Ortsteils Beuster. Ralf von Hagen und seine Mitstreiter stellen an zwei Wochen immer ein attraktives Programm mit hohem Schauwert auf die Beine. Die mittlerweile 18. Auflage ist vom 18. bis 26. Juli geplant.

Doch die Umsetzung steht in den Sternen. „Wir wissen noch nicht, wie sich die Sache mit Corona entwickelt und wie wir verfahren können. Derzeit gibt es noch keine Lösungen“, so Vereinschef von Hagen im AZ-Gespräch. „Je näher die Woche heranrückt, desto weniger Zeit haben wir für die Vorbereitungen.“ Auch das einst so populäre Seehäuser Gartenfest (Seega) sollte eine Renaissance erfahren und im Juni starten. „Wir werden abwarten, das Seega kann auch später gefeiert werden“, so Organisator Daniel Lange.

VON THOMAS WESTERMANN

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare