Neuer Bildband in Arbeit

Seehäuser Ansichten

Das Werk „Stadtbilder aus Seehausen“ ist 1993 erschienen und noch in der Stadtinformation erhältlich. Derzeit wird an einem neuen Bildband gearbeitet. Foto: Westermann

Seehausen. Ein neuer Bildband mit Ansichten der Hansestadt Seehausen und deren Ortsteilen soll bis zum diesjährigen Weihnachtsgeschäft erhältlich sein. Darum kümmert sich derzeit Stadtinformationsleiterin Ingrid Jabke mit ihrem Team.

Mit ins Boot wurde der Seehäuser Fotograf Michael Klemme geholt.

Derzeit ist noch der 1993 erschienene Band „Stadtbilder aus Seehausen“ käuflich zu erwerben, der in hoher Stückzahl produziert wurde und von dem etliche Exemplare noch vorrätig sind. Doch die Hansestadt hat sich in den vergangenen 20 Jahren gewandelt. Es konnte viel über die Stadtsanierung geschaffen werden, viele Gebäude haben ein neues Antlitz, begründet Jabke die Initiative zum neuen Buch. Der Bedarf sei da, etliche ehemalige Seehäuser suchen ein derartiges Werk als Mitbringsel. Der neue Bildband, für den im städtischen Haushalt 8500 Euro eingestellt sind und der in einer Auflage von 1000 Stück erscheint, soll aber nicht nur „tote“ Architekturbilder enthalten. „Wir wollen zeigen, wie in Seehausen und den Ortsteilen gefeiert wird“, berichtet die Stadtinfochefin. Dabei soll nicht auf älteres Bildmaterial zurückgegriffen werden, sondern die aktuellen Festivitäten, wie beispielsweise das Beusteraner Wollfest, ihren Niederschlag finden.

Von Thomas Westermann

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare