Caravan-Stellplatz am Umfluter hat sich bewährt / Stadtinfo mit neuem Service

Aus Schweden an den Aland

Der Caravan-Stellplatz hat sich bewährt.
+
Der Caravan-Stellplatz hat sich bewährt.

Seehausen. Die touristische Entwicklung liegt der Stadtinformation in Seehausen sehr am Herzen. Dabei spielt auch der Caravan-Stellplatz am Aland-Umfluter eine große Rolle. Die Idee dazu hatte der 2012 verstorbene Bürgermeister Ewald Duffe.

Doch auch sein Nachfolger Detlef Neumann setzt darauf. Stadtinfoleiterin Ingrid Jabke und ihre Mitstreiter vermarkten das Gelände ambitioniert. Der Zuspruch werde immer größer, weiß Jabke. Im Jahre 2012 zählte sie 156 Übernachtungen in der Saison. Im vergangenen Jahr lief es nicht so gut, und die Einrichtungsleiterin weiß auch den Grund. Da die Stadtinformation an der Schulstraße – in unmittelbarer Nähe zum Stellplatz gelegen – aufgrund eines Brandes in ein weiter entferntes Ausweichquartier umziehen musste „waren wir vom Schuss zu weit ab“. Es seien uns Camper verloren gegangen. In diesem Jahr haben das Areal rund 30 Wohnmobile schon genutzt. Die Leute aus vielen Orten Deutschlands sowie aus den Niederlanden und Schweden lieben den Stellplatz im Grünen. Neuerdings bietet die Stadtinfo einen neuen Service an. Per Handyruf werden die Camper auch außerhalb der Öffnungszeiten betreut.

Von Thomas Westermann

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare