Auf Riesenrutsche ab ins kühle Nass

Letzte Handgriffe bis zur morgigen Waldbad-Saisoneröffnung: Objektbetreuer Axel Weigelt (2.v.l.) und seine fleißigen Helfer hatten in den vergangenen Tagen viel zu tun. Foto: Westermann

Seehausen. Der Badesaison im Seehäuser Waldbad steht nichts mehr im Wege. Am morgigen Sonnabend öffnet um 10 Uhr die bei Jung und Alt so beliebte Freizeitstätte wieder ihre Türen. Allerdings verzögerte sich die Saisoneröffnung um eine Woche, da beim Füllen des großen Beckens mit Wasser Schäden am Beton auftraten, die behoben werden mussten.

Dank des Einsatzes von vielen fleißigen Helferinnen und Helfern präsentiert sich das Bad optisch in neuem Glanz. So erhielten nicht nur das Schwimmerbecken einen neuen Anstrich, sondern auch das Sanitätshäuschen, die Lichtmasten und weitere Gebäude. Nach vier Jahren zieren das Bad auch verschiedene Fahnen, so beispielsweise auch die der Hansestadt Seehausen. Geöffnet ist das Objekt täglich von 10 bis 21 Uhr. Am morgigen Eröffnungstag gibt es für die Besucher noch eine besondere Attraktion. Die Bäder GmbH stellte nämlich eine aufblasbare Rieserutsche mit hohem Spaßfaktor zur Verfügung. In den Sommerferien gibt es auch wieder das beliebte Neptunfest. Wer möchte, kann zudem Schwimmkurse belegen – vom Seepferdchen über das bronzene und silberne bis hin zum goldenen Schwimmabzeichen. Für die gastronomische Versorgung zeichnet wieder die Gaststätte am Waldbad verantwortlich.

Von Thomas Westermann

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare